Stadtwandelnews 4/2021: Klimapilger in Garzweiler, Rückblick Klimaaktionstag, 1. Klimaforum Interessenbekundung, Kultur ohne Kohle Festival

Liebe Menschen in und um Bonn,

„Diese Wirtschaft tötet“, so die Warnung von Papst Franziskus auf dem Banner der Klimapilger. 500 km sind sie von Gorleben nach Garzweiler gewandert und stehen nun am Tagebau. Dort geschieht nach den Worten von Superintendent Jens Sannig ein Verbrechen – An den Menschen und der Schöpfung. Denn so wie wir leben, arbeiten und wirtschaften, machen wir die Erde kaputt. Das ist nicht ökonomisch. Das ist dumm. Und es kostet Menschenleben. Warum wir in die falsche Richtung steuern analysiert Gesa Maschkowski in ihrem Kommentar.

Viel Hoffnung gab es auf dem 1. Bonner Klima-Aktionstag. Einen schönen Eindruck bekommt ihr davon im Kurzclip . Doch ein Klimaktionstag reicht nicht. Die ganze Stadt muss sich neu erfinden. Vom 10.-11. September werden wir auf dem 1. Bonner Klimaforum an Zukunftsbildern für ein klimaneutrales Bonn arbeiten. 100 Bürger:innen wurden ausgelost. Vertreter:innen von Initiativen und Institutionen können ab sofort hier ihr Interesse bekunden.

Und wir stellen ein: Wer Lust hat die Finanzverwaltung im Bonn4Future Team zu übernehmen, kann sich hier informieren.
Alles Gute für Euch für heute von Andi, Gesa, Robert und Ulrich

1. Neuigkeiten

Neu auf der Website: Klimaschutz fürs Überleben Keiner will den Klimawandel. Doch es wird immer klarer: So wie wir leben, arbeiten und wirtschaften, machen wir die Erde kaputt und die Menschen gleich mit. Das ist nicht ökonomisch. Das ist dumm. Warum aber tun wir also nicht, was dringend nötig wäre? Hier gehts zum Artikel: https://bonnimwandel.de/klimaschutz-fuers-ueberleben/

Stellenausschreibung: Finanzadministration im Bonn4Future Projekt Unser B4F-Finanzadministrator geht nach Berlin und beschäftigt sich mit der Transformation der Autoindustrie. Das finden wir sehr gut. Deswegen hast Du jetzt die Chance bei Bonn4Future einzusteigen, wenn du Spaß hast an der heiligen Ordnung der Zahlen, Buchhaltung, Ausschreibungen, Lust auf Finanzstrategien und vielleicht sogar Fundraising. Erfahrungen im Vereinsrecht und Personalwesen sind hilfreich. Mehr unter: https://bonnimwandel.de/wir-stellen-ein-b4f-finanzadministration/

Spannende Ergebnisse vom Klimaaktionstag in der Grünen Spielstadt Der Klimaaktionstag am 03. Juli war das erste Beteiligungsformat für die aktive Zivilgesellschaft, ein Tag voller Aufbruchsstimmung, sprudelnden Ideen und regem Austausch, Hier gehts zum

  • Graphic Recording von Jannes Umlauf und Caroline Pochon.

Klimaforum: Interessenbekundung für gesellschaftliche Akteur:innen gestartet (bis 18.8.2021)
Am 10. und 11. September 2021 findet das erste Bonner Klimaforum statt. Wir wollen von wissen: Wie sieht Bonn im Jahr 2035 aus wenn es lebenswert, schön und klimaneutral ist? Gerade werden 100 Bonner Bürger:innen zufällig ausgelost, eine Art „Mini-Bonn“. Neben den Bürger:innen suchen wir Institutionen oder Initiativen die unsere Stadt besonders gut kennen: die Menschen, die hier leben und die Stellschrauben, die wir drehen müssen, um klimaneutral zu werden. Bis zum 18. August können Sie und ihr in unserem Online-Formular Interesse an einer Teilnahme bekunden: www.bonn4future.de/klimaforum . Danach werden wir eine Auswahl treffen.

Name gesucht für die Bonner Nachhaltigkeitsplattform (bis 31.08.21) Mehr als 65 Initiativen und Institutionen haben sich auf unserer Online-Karte unter www.bonn4future.de/map eingetragen. Nun soll die Nachhaltigkeitsplattform einen Namen bekommen. Der Name soll neugierig machen, leicht zu merken sein und verständlich machen wofür die Plattform steht. Wie könnte die Bonner Nachhaltigkeitsplattform heißen? Sendet uns eure Vorschläge bitte bis zum 31. August 2021 per Mail an kontakt@bonn4future.de Unter allen Einsendungen verlosen wir Upcycling-Taschen aus Werbematerialien für die 17 SDGs. Der oder die Gewinnerin kann sich über zwei Freikarten fürs Kunstmuseum freuen. Über die Namensauswahl entscheidet die Steuerungsgruppe, die sich aus Vertreter*innen von Bonn im Wandel und der Stadtverwaltung zusammensetzt.

Jubel! Die Arbeitsgemeinschaft der Bonner Repair Cafés, Offenen Werkstätten und MakerSpaces bekommt den Heimatpreis 2021 des Landes NRW in der Kategorie „Soziale Heimat“. Die Arbeitsgemeinschaft war bereits eines der Sieger-Projekte des Heimat-Preises der Stadt Bonn 2020 und wird nun auch auf Landesebene gewürdigt. Zur Preisverleihung besucht Ina Scharrenbach (Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung NRW) am 4. August Bonn. Die Aktiven der AG treffen sich regelmäßig an jedem 22. eines Monats und haben für das 2. Halbjahr 2021 schon viele Pläne, u.a. einen gemeinsamen Tag der offenen Repair Cafés zum Reparieren und Selbermachen.

Eröffnung der 1. Leihbar Bonn im Mackeviertel
In der Leihbar Bonn können ab sofort verschiedenste Dinge ausgeliehen werden. Das neue Angebot im Quartiersbüro Mackeviertel bietet einen einfachen Zugang zu hochwertigen Gegenständen, die nur sporadisch benötigt werden. Die Artikel können hier auf der Webseite reserviert und zu den Öffnungszeiten vor Ort abgeholt bzw. zurückgebracht werden. Das Angebot ist grundsätzlich kostenlos. Für die Dauer der Ausleihe ist lediglich ein geringes Pfand zu hinterlegen. Mehr Infos unter: https://leihbarbonn.de

2. Ausgewählte Termine

3.8. 18:00-20:00 Uhr Scientist4Future 4F-Bürgerdialog August Schwerpunktthema „Extremwetter im Klimawandel“ Zoom, Meeting-ID: 934 7557 3785, Passwort: 4Future

7.8. um 12 Uhr Menschenkette zwischen Keyenberg und Lützerath für das 1,5 Grad Ziel Hunderte Menschen hierzulande, in China und der Türkei haben in den Fluten ihre Leben verloren. In Südeuropa, Sibirien und den USA brennen die Wälder. Und in NRW zerstört Dörfer ab, um den Klimakiller Kohle zu verfeuern – und das soll nach dem Wunsch von Armin Laschet ganz legal bis 2038 so weitergehen. Die Regierungen ignorieren seit Jahrzehnten die Warnungen der Klimawissenschaft. Damit muss jetzt Schluss sein!Alle Infos findest Du hier: https://klima-kohle-demo.de/

6.-15.8 „Kultur ohne Kohle“-Festival im rheinischen Revier Die Demo ist der erste Höhepunkt des „Kultur ohne Kohle“-Festivals, das vom 6.-15. August stattfindet. Es gibt ein vielfältiges Musik-, Kultur- und Bildungsprogramm rund die bedrohten Dörfer am Tagebau Garzweiler: https://kultur-ohne-kohle.de/

Fr, 27.8. um 18 Uhr: Die Critical Mass rollt wieder Jeden letzten Freitag im Monat treffen sich alle die Spaß am Radfahren haben um 18 Uhr im Hofgarten.

Repair Café und Offene Werkstatt im Haus Müllestumpe hat wieder geöffnet Am vierten Samstag im Monat von 11 – 15 Uhr reparieren wir „alles“ und donnerstagabends von 18.30 – 20.30 Uhr finden Radschrauben und andere Basteleien statt. Möglichst anmelden mit Reparatur-Anlass und ungefährer Wunschzeit (repaircafe@bonnimwandel.de). Alle Termine im Repair Café im Müllestumpe: https://bonnimwandel.de/events/categories/offene-werkstatt_repair-cafe/

Fr, 3. bis So, 5.9.2021, online, Climathon Bonn Das Centre for Social Entrepreneurship Bonn (CESEB) und Unity Effect laden ein zum 48h Innovations-Marathon für den Klimaschutz in Bonn!In deutsch- und englischsprachigen Teams habt ihr 48h Zeit, ein Konzept zu entwickeln, um Bonn den Weg in eine nachhaltige und klimaneutrale Zukunft zu weisen. Die Herausforderungen kommen u.a. von BonnOrange, Bolle Bonn, Stadtfrüchtchen, der Leitstelle Klimaschutz der Stadt. Begleitet werdet ihr dabei von Coaches. Die innovativsten drei Projekte erhalten ein Preisgeld sowie weitere Unterstützung für die Realisierung ihrer Idee. Nimm dir 10-15 Minuten Zeit für Deine kostenlose Registrierung unter: https://www.eventbrite.de/e/163008393493Bei Fragen: climathon@ceseb.de Wir freuen uns auf Dich!

3. Wir brauchen eure Unterstützung!

Wandel braucht Know How, gute Ideen und auch Finanzierung. Wir freuen uns über jede Spende, die uns die Arbeit erleichtert! Seit 2015 ist Bonn im Wandel e.V ein Verein und seit 2016 auch gemeinnützig. Das heißt Ihr könnt uns nicht nur praktisch sondern auch mit finanzieller Energie unterstützten: Hier findet Ihr unsere Satzung: Satzung Bonn im Wandel e.V. – final. Unser Spendenkonte bei der GLS Gemeinschaftsbank e G lautet

  • IBAN: DE79 4306 0967 4132 6875 00
  • BIC: GENODEM1GLS bei der GLS Gemeinschaftsbank eG

Bis 200 Euro reicht dieser Kleinspendennachweis und Euer Kontoauszug für die Steuererklärung. Wenn ihr eine Spendenquittung wünscht und ein dickes Dankeschön, dann schreibt in den Betreff der Überweisung eure Kontaktdaten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.