NKI: Bonner_VeloWerft – Eigenbau von nachbarschaftlich genutzten Lastenrädern

Projektziel

Lastenräder sind ein ressourcenschonendes und umweltfreundliches Transportmittel um neben Personen auch größere Lasten innerhalb von Städten zu bewegen. Ziel unseres Projektes „Bonner_VeloWerft“ ist die Förderung von gemeinschaftlich gebauten und genutzten Lastenrädern in Bonn. Bestehende Nachbarschaftsprojekte und Initiativen stellen hierfür eine wichtige potentielle Nutzergruppe dar, die sich gegenseitig motiviert und eine gute Auslastung der Cargobikes bewirkt. Gleichzeitig erfüllen sie nach außen hin die Funktion eines Multiplikator für alternative Lastentransporte.

Arbeitsplan

Zentrale Säule des Projekts sind Workshops zum Eigenbau von  acht gemeinschaftlich genutzten und bedarfsangepassten Lastenrädern. Dabei werden im wesentlichen regional gewachsene und gesägte Hölzer (für Ladeflächen, Boxen usw) und Alträder verwendet.

Der Bauphase vorangestellt ist neben einer Qualifizierungsphase (z.B. Schweißen lernen) eine Gestaltungsphase, in welcher mit den beteiligten Gruppen individuelle Konzepte für die Lastenräder erstellt und Strategien zum Bau entwickelt werden.

Der Bauphase folgt eine Implementierungsphase in welcher der Einsatz der Lastenräder begleitet und evaluiert wird sowie Möglichkeiten der Verstetigung der Lastenradnutzung gesucht werden.

Ein begleitender Teil des Arbeitsprogramms ist die öffentlichkeitswirksame Promotion der entwickelten Lastenräder, ihres Einsatzes und ihrer Wirkung auf Lebensqualität und Klima.

Beitrag des Projektes zum Klimaschutz

In Ballungszentren ist jede zweite Autofahrt heute kürzer als fünf Kilometer. Untersuchungen fanden heraus, dass grundsätzlich 25 Prozent aller motorisierten Fahrten nur relativ leichte Last befördern und somit auf das Rad verlagert werden könnten. Lastenräder können gerade in Verbindung mit Elektroantrieb viele Pendler zum Umstieg aufs Rad bewegen. Der vermehrte Einsatz von Lastenrädern wird somit einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung fossiler Energieträger, zum Klimaschutz und für gesündere Umweltbedingungen in Ballungsgebieten beitragen. Die Verfügbarkeit von Lastenrädern bildet hier einen  zentralen Flaschenhals, welcher den stärkeren Nutzen von Lastenrädern behindert. Nur weniger Bürger sind – z.B. aufgrund von Platzproblemen – in der Lage sich eigene Lastenräder anzuschaffen und diese zu nutzen. Das Vorhaben bringt daher unterschiedliche Bonner Nachbarschaften und Initiativen zusammen. Diese beschreiben ihren Bedarf, sind beim Bau beteiligt und organisieren anschließend die Nutzung selbständig. Ein weiterer wichtiger Bestandteil des Projektes ist die
Verwendung von nachhaltigen Baumaterialien.

Beteiligte Nachbarschaften und Initiativen

Abenteuer Lernen / Bolle-Bonn / Ermekeilinitiative / Initiative für Flüchtlinge Bonn / Foodsharing Bonn / Nachbarschaft Alemannen- & Sachsenweg / Oscar-Romero-Haus / SoLaWi Bonn /

VeloWerft Medien

Poster Velowerft

Druckversion Projektposter

Zweiseitige Projekt-Postkarte

VeloWerft-Artikel im Rückenwind 2/2018, ADFC Bonn/Rhein-Sieg

4 Fragen an … Ulrich Buchholz und das neue Projekt „Velowerft“
Aus dem Newsletter der Initiativenberatung des Projektes MehrWert der VZ NRW vom 22.03.2018

Stephan Kern hat für WDR4 ein Interview mit der Velowerft beim Bauen gemacht. Hier der LInk

 

NKI: Bonner_VeloWerft ist ein Projekt von Bonn im Wandel e.V., Dornheckenstraße 3, 53227 Bonn
Initiator: Das Bolle-Team.
Gefördert aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative des BMU
Förderkennzeichen: 03KKW0138
Zeitraum: 1.10.2017 – 30.09.2019

Kontakt: velowerft@bonnimwandel.de
Ulrich Buchholz, 0151 – 25 13 67 81
Paul Kurz, 0157 – 88 99 34 91

BMU und NKI Logo

 

 

 

 

 

 

Mehr Artikel:

Die Bonner_VeloWerft startet – Start of the cargo bike project Velowerft Bonn

Auftaktworkshop Velowerft: Die ersten Ideen für selbst-gebaute Lastenräder

Die ersten Velowerft-Räder auf der Critical Mass in Bonn

Unser Velowerft-Rad heißt Frau Schneider

Bonner Velowerft: Abschluss der Bauphase!

Bonner Velowerft: Toller Besuch aus Hannover!

Bonner Velowerft: Offizielle Begrüßung von Frau Schneider