Tannenbusch Haus

„Überall dort wo Menschen beginnen, ihre Stadt nachhaltiger, sozialer und zukunftsfähiger zu gestalten, braucht es ein lebendiges Zentrum. Es braucht Treffpunkte, Orte und Gelegenheiten, Menschen, die einladen, verbinden, unterstützen. Es braucht Erfahrungen, Methoden und gute Beispiele.“ (https://bonnimwandel.de/uber-uns/)

In den vergangenen Wochen haben wir das Tannenbusch Haus als Ort des Vertrauens und bewussten Wandels aufgebaut. Ganz im Sinne des Transition-Spirits packen wir gemeinsam an und setzen die Theorie in die Tat um. Seit Projektbeginn im Mai 2017 haben wir u.a. folgendes realisieren können:
– Lokale Vernetzung mit Menschen und Organisationen aus Tannenbusch
– ca. 60 Veranstaltungen (Netzwerken, Workshops, Kurse) mit durchschnittlich 10-15 Teilnehmer*innen (Themen siehe unten)
– 10 Übernachtungsgäste während COP23 und danach
– 2 Bewohner, die seit August im Haus leben
– 1 Fundraising-Party mit 70 Gästen und 3 Livebands ende Oktober

Es ist unsere Ambition Menschen aus allen kulturellen Kreisen und Bevölkerungsschichten zusammenbringen. Unser Anspruch ist es, gemeinsam eine inspirierende, geschützte und bestärkenden Umgebung herzustellen. So können wir die eigene und unsere gesellschaftliche Zukunft gestalten.

Weitere Infos findest du unter: www.tannenbuschhaus.de und auf Facebook: The Tannenbusch House

Zum Hintergrund

Das “Tannenbusch Haus” wird von Akteuren aus der Bonner Startup-, Wissenschafts- und Transformationsszene initiiert. Wir verfolgen den Ansatz, Menschen aus allen kulturellen Kreisen und Bevölkerungsschichten zu vernetzen und gemeinsam an den Herausforderungen individueller, lokaler und gesellschaftlicher Fragestellungen zu arbeiten.

Wir haben uns bewusst für diesen Standort entschieden, da Neu-Tannenbusch in Bonn als “Problemviertel” wahrgenommen wird. Mit dem Tannenbusch Haus wollen wir aktiv die Entwicklung des Stadtteils unterstützen und die Potentiale der hier Lebenden fördern. Dafür haben wir uns vor Ort eng vernetzt, wie mit dem Quartiersmanagement, welches unsere Initiative als sehr sinnvoll bewertet und unterstützt.

Bei dem Haus selbst handelt es sich um ein Einfamilien-Haus mit ca. 130m² Wohnfläche und Garten. Wir haben es über Unity Effect e.V., dem Trägerverein, angemietet, nachdem der Vermieter aktiv auf uns zugegangen ist.

 

Grundidee

Wir stellen mit dem Tannenbusch Haus einen Ort und Rahmenbedingungen bereit,

  • die dazu einladen, dass Menschen neue Fähigkeiten und eigene Stärken entdecken. Sie sollen reflektieren, ihre eigene Kreativität ausdrücken und diese vermitteln können.
  • in denen Menschen gemeinsam in einer inspirierenden, geschützten und bestärkenden Umgebung ihre eigene und unsere gemeinschaftliche, gesellschaftliche Zukunft gestalten können.

Das Motto des Tannenbusch Hauses heißt darum auch “Space of Trust”.

 

Mitmachen & handeln für den Wandel

Wir sind stets offen für Ideen und Initiativen, und stellen unsere Räumlichkeiten für Workshops, Kurse und Gruppentreffen zur Verfügung. Für folgende Transition-Themen möchten wir Raum schaffen und suchen noch nach Aktiven & Teilnehmenden:

  • Urban Gardening und Permakultur
  • Tiefenökologie (Christiane Kliemann)
  • Gruppenprozesse und Entscheidungsfindung
  • Foodsharing

Melde dich einfach bei uns und wir können die Details gemeinsam absprechen.

Außerdem haben wir aktuell unsere Crowdfunding-Kampagne und freuen uns sehr über finanzielle Unterstützung. Nur mit Hilfe der Gemeinschaft können wir das Projekt verstetigen und weiterentwickeln.