Initiativgruppe “Bonn im Wandel”

Die Idee von Transition

Bonn-im-Wandel NetzwerkDie Initiativgruppe versteht sich als Ideen- und Projektlabor.  Wir organisieren und unterstützen Projekte für den Gesellschaftswandel, ob Repair Café, SoLaWi , Lastenradgruppe oder das Netzwerk Power to Change. Mit Veranstaltungen und Mitmachaktionen schaffen wir Gelegenheiten zum  Nachdenken, Austauschen, Träumen, Handeln und Feiern. Bei uns trefft Ihr Menschen, denen eine faire und nachhaltige Stadt wichtig ist und die etwas dafür tun. Und wir bauen an einem Netzwerk von Initiativen, die sich für eine solidarische und zukunftsfähige Gesellschaft einsetzen.

So funktioniert die Inigruppe:

Wir treffen uns regelmäßig, meist jeden 2. und 4. Montag im Monat.

Unsere Gruppenkultur:

  • Unsere Treffen haben eine (möglichst) klare Struktur
  • Jede_r leistet was er oder sie kann
  • Jede_r achtet auf sich und seine /ihre Kräfte
  • Alles ist ein Geschenk – wichtig ist, was gelingt – ein schlechtes Gewissen ist überflüssig
  • Wir vertrauen, dass es so gut ist, wie es ist
  • Wir arbeiten und entscheiden sowohl gemeinschaftlich als auch eigenverantwortlich
  • Wir sind verbindlich und verlässlich in unserer Zusammenarbeit

Mitmachen. So geht’s:

Wer uns kennenlernen und sich gerne über die Transition-Bewegung in Bonn informieren möchte, ist richtig bei unseren Stammtischen. Die finden jeden 4. Montag in ungeraden Monaten statt, also im Januar, März, Mai, Juli, September und November….

Wir freuen uns auch über Menschen, die gerne in der Initiativgruppe mitarbeiten möchten. Nicht alle Treffen eignen sich jedoch für Neueinsteiger_innen. Bitte schreibt uns bis Freitag vorher eine Mail, wenn ihr Euch für die Arbeit in der Initiativgruppe interessiert. Dann können wir gemeinsam überlegen, wann der beste Zeitpunkt ist,  um zu unserer Inigruppe hinzuzustoßen.

Kontakt

Ihr erreicht uns unter: info(at)bonn-im-wandel.de

Mitglieder und ihre Arbeitsschwerpunkte in der Initiativ-Gruppe

Ulrich Buchholz

  • Offene Werkstatt und Repair Cafe in Kooperation mit Haus Müllestumpe
  • Lastenradanhänger Bolle Bonn
  • Bedingungsloses Grundeinkommen

Daniela Baum

  • Öffentlichkeitsarbeit
  • REconomy
  • SoLaWi

Gesa Maschkowski

  • Netzwerk Essbare Stadt
  • Moderation, Texte, Vorträge
  • Transition Forschung

Christiane Kliemann

  • Degrowth / Postwachstum
  • Tiefenökologie, Vorträge, Workshops

Melitta Bubalo

  • Transition Musik
  • Innerer Wandel
  • Kunst & Kreativität

Klaus Lange

  • Solidarische Landwirtschaft SolaWi Bonn
  • Website
  • Kassenprüfer

Chris Molner

  • Offene Werkstatt und Repair Cafe
  • Öffentlichkeitsarbeit

Stefan Haas

  • Website
  • Online-Vernetzung
  • IT-Infrastruktur

Andreas Rüther

  • Website
  • Recht auf Stadt

Hintergrund:

Wir haben uns im November 2011 gegründet unter dem Motto „Wir wissen genug, wir fangen an zu handeln“. Transition bedeutet für uns: die Gesellschaft kann anders sein – solidarischer, nachhaltiger und menschenfreundlicher als heute. Und es gibt viele gute Beispiele und Möglichkeiten daran mitzuarbeiten. Die Transition-Bewegung (Wandel-Bewegung) ist eine Einladung, an diesem Gesellschaftswandel mitzuwirken.

Mehr zu Transition Town Bewegung unter wir über uns.