Stadtwandelnews August 2020: Stadtwandelnews August – Wählen + Leben+ Fahrradfahren

Liebe Menschen in und um Bonn, Am 13.9. ist Kommunalwahl. Jetzt müssen die OB Kanditat*innen Farbe bekennen: Beim Tausendfüssler, beim Messdorfer Feld oder zu den wichtigsten Nachhaltigkeitsfragen. Orientierung bekommt Ihr zum Beispiel unter „Bonn wählt nachhaltig“ oder im Bonner Wahlomat. Aber auch auf vielen Veranstaltungen, die es jetzt gibt. Mehr wie immer in den Stadtwandelnews. Passt gut auf Euch und unsere Erde auf!

Heute für Eure Bonner Transition Initiative Gesa, Andi und Ulrich

Inhalt: 1. Nachhaltig wählen und abstimmen 2. Stadtentwicklung von unten 3. Termine für ein nachhaltiges Leben 4. Spendenaufruf

Der Stadtwandel im Netz: facebook twitter youtube website

1. Nachhaltig wählen und abstimmen

OB-Kandidierende positionieren sich zu Umwelt-und Naturschutz, Klima, Siedlungspolitik und Verkehr

Das „Bündnis Bonn wählt nachhaltig“ hat Wahlprüfsteine formuliert und an die sechs Kandidierenden für den Posten der/des Oberbürgermeister/in geschickt. Es organisiert außerdem eine Wahlveranstaltung am 2. September, zu der alle Bonner OB-Kandidatinnen und -kandidaten eingeladen sind. Weitere Infos https://bonn-waehlt-nachhaltig.de/

Bonn0Mat – so gehts

Dir werden nacheinander 30 Thesen angezeigt, die Du mit beantworten kannst. Auch alle Parteien haben Sie beantwortet. Am Ende erhältst Du eine Übersicht der Übereinstimmungen mit Deiner Positionen. Der bonn-o-mat ersetzt keine Auseinandersetzung mit politischen Inhalten. Er stellt lediglich eine kleine Orientierung für Deine Wahlentscheidung dar. https://bonn-o-mat.de/

Jetzt auch in NRW: Die Volks-Initiative „Insekten retten Artenschwund stoppen“

Am 20. 7. haben die NRW Naturschutzverbände eine Volksinitiative für Artenvielfalt gestartet. Sie brauchen mindestens 66.000 Unterschriften. 8 Forderungen gibt es. Dazu gehören ein Stopp des Flächenfraßes, Ausweitung des ökologische Landbaus, ein Verbot chemisch-synthetischer Pestizide in Naturschutzgebieten sowie der Schutz von Gewässer und Auen. Unterschrift ab sofort hier https://artenvielfalt-nrw.de/

2. Stadtentwicklung von unten

Bonn for Future – Wir fürs Klima kurz vor der finalen Ratssitzung

Unser Mitwirkungskonzept „Bonn4Future – Wir fürs Klima“ hat am 18.08, die dritte Hürde genommen. Nach einer intensive Debatte im Umweltausschuss stimmten Vertreter*innen der Parteien für die Umsetzung mit 2 Enthaltungen. Nun ist der Rat dran. Spricht er sich dafür aus, dann werden wir in Kooperation mit der Stadt ein Beteiligungskonzept umsetzen, das uns dabei hilft, Bonn wirklich klimaneutral zu machen. Auch der Bonner Generalanzeiger hat berichtet.

Alte Stadtgärtnerei soll zukunftsfähiges Pilotprojekt werden

Der Verein Neue Stadtgärnterei e.V. will das brachliegende Gelände der ehemaligen Stadtgärtnerei in Dransdorf zu neuem Leben erwecken und dort einen Ort für nachhaltiges Wohnen, Lernen und Ernähren schaffen. Dafür brauchen sie die Unterstützung der Öffentlichkeit.www.neue-stadtgaertnerei.org  / https://www.facebook.com/neuestadtgaertner

Podcast Wurzelgemüse – zur Ernährungswende in Bonn

Die erste Podcast Folge von unserem Podcast „Wurzelgemüse“ ist online. Sie enthält das Interview, dass wir mit Gesa vor einigen Wochen geführt haben. Spotify: https://spoti.fi/3ig9Nyv und Soundcloud: https://bit.ly/2DsyXLq#Liebe Grüße, Franzi und Rune.

Umfrage zu Urban Gardening in Bonn

Vier Geographiestudentinnen der Universität Bonn führen im Rahmen des Projektseminars „Wie is(s)t Bonn? Nachhaltigkeit in der städtischen Lebensmittelversorgung“ noch bis zum 31.08. eine Online-Umfrage zum Thema „Urban Gardening in Bonn“ durch. Es geht vor allem um Anforderungn an die Flächen. Die Teilnahme dauert ca. 10 min. https://www.umfrageonline.com/s/4fdcfdbd

Fridays4Future stellen Forderungskatolog zur Verkehrswende in Bonn vor

Sie haben lange dran gearbeitet. Nun sind sie fertig: Die Maßnahmen für eine Klimagerechte Verkehrswende in Bonn, der Bonner Fridays supported by parents4future.

Protest gegen neue Autobahn über den Rhein

Nicht nur gegen den Tausendfüssler, auch nördlich von Niederkassel regt sich Protest. Am 14.08. demonstrierten rund 1200 Teilnehmer*innen gegen eine geplante Rheinbrücke 553. Sie befürchten Gefahren für das Wasser- und Naturschutzgebiet, für die Kaltluftversorgung und die Gesundheit und sehen keine Verbesserung der Mobilität. https://www.rheinspange.org

Neu auf unserer Website
Das Versagen der Massenmedien im planetaren Notstand

ein Kommentar von Christiane Kliemann

Der Amazonas brennt – wir müssen hingucken

Es brennt wieder im Amazonas. Wir sind also wir wieder an dem Punkt an dem wir letzten Sommer waren. Nur, dass die Brände dieses Jahr den Amazonas nun endgültig an den Kipppunkt bringen – ein Kommentar von Jonathan Schulze.

Lastenrad transportiert LastenradBolleXX

das große Holzdreirad aus der Velowerft, hatte am Sonntag, 9.8. einen schweren Radschaden, konnte nicht mehr gefahren werden „Wie bekommen wir das Große Dreirad da weg?“ überlegten Raphael und Ulrich vom Bolle-Team. Transportunternehmen? Autoanhänger leihen? Vielleicht geht’s mit BOBie, dem Riesendreirad aus der Bolle-Flotte, war Raphaels Idee. Klang kühn. Aber klappte.

3. Termine für ein nachhaltiges Leben

Kampf um die Dörfer im Rheinischen Kohlerevier

Seit Juli protestieren Dorfbewohner*innen, Mitglieder von Kirchengemeinden und Aktivist*innen täglich gegen die Zerstörungen und Kohleabbau durch RWE und die Landesregierung. Schauplatz der Aktionen: Die Landstraße 277. Sie wird derzeit abgerissen. Sie ist das Einzige, was die Dörfer am Tagebau Garzweiler II noch von den Baggern trennt. Am 30. August ruft ein breites Bündnis zur Demo gegen die Zerstörung auf. Termine unter „Alle Dörfer Bleiben“

Fr. 28.08. Critical Mass – der Fahrradkorso

18:00 Uhr Hofgarten. Wir stören nicht den Verkehr wir sind der Verkehr

So 30.08. Ein Radfahrtraum für einen Tag – Pop-up Bike Lane

BrassertUfer zwischen UB und Kennedybrücke Eine vom Autoverkehr geschützte Radspur, auf der Radfahrende jeden Alters sicher und komfortabel unterwegs sein können – nur ein Traum? Der Radentscheid Bonn richtet am 30. August eine geschützte Radspur am Brassertufer (linke Rheinseite) ein und verwirklicht damit für einen Tag einen Radfahrtraum. https://www.radentscheid-bonn.de/

Save the Date: 25.09 – nächster Globaler Klimastreik

Überregional: Bonner Mitglieder von einkorn e.V. organisieren im Herbst 2020 Esskastanien- und Walnusseinsätze, um an diese beiden Baumarten und ihre Nussfrüchte heranzuführen – mit allen Sinnen, allerlei Informativem, und in guter Gemeinschaft und zwar in Rheinland-Pfalz und Bayern. Mehr Infos unter www.1korn.org und im Bonn Im Wandel Terminkalender.

Unser Veranstaltungskalender wimmelt von spannenden Terminen rund um Energie, Photovoltaik, Beteiligung, Naturerfahrung und schönes Leben, schaut einfach mal rein oder tragt selbst Eure Termine ein.

4. Wir brauchen eure Unterstützung!

Wandel braucht Know How, gute Ideen und auch Finanzierung. Wir freuen uns über jede Spende, die uns die Arbeit erleichtert! Seit 2015 ist Bonn im Wandel e.V ein Verein und seit 2016 auch gemeinnützig. Das heißt Ihr könnt uns nicht nur praktisch sondern auch mit finanzieller Energie unterstützten: Hier findet Ihr unsere Satzung: Satzung Bonn im Wandel e.V. – final. Unser Spendenkonte bei der GLS Gemeinschaftsbank e G lautet

  • IBAN: DE79 4306 0967 4132 6875 00
  • BIC: GENODEM1GLS bei der GLS Gemeinschaftsbank eG

Bis 200 Euro reicht dieser Kleinspendennachweis und Euer Kontoauszug für die Steuererklärung. Wenn ihr eine Spendenquittung wünscht und ein dickes Dankeschön, dann schreibt in den Betreff der Überweisung eure Kontaktdaten. footer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.