Stadtwandelnews März ’24: unser Wasser, unsere Böden und wir

Märzenbecher blühen im Wald

Wir hatten in diesem Jahr den wärmsten Januar und dann den wärmsten Februar, seit es Wetteraufzeichnungen gibt. Der Sommer 2024 wird einer der wärmsten Sommer, den wir je erlebt haben, warnt der Bonner Professor Niko Froitzheim, der gemeinsam mit anderen Wissenschaftler:innen dafür demonstriert, dass keine Autobahnen mehr gebaut werden. „Stadtwandelnews März ’24: unser Wasser, unsere Böden und wir“ weiterlesen

Ihr seid eingeladen: Geburtstags-Weltrettungsjam mit Jascha Rohr am 15.11.

Liebe Freundinnen und Freunde,
liebe Weggefährten und Unterstützer:innen,
Bonn im Wandel wird 12 und das wollen wir mit euch feiern!

Mit einem besonderen Geburtstagsgast: Jascha Rohr. Er ist Philosoph, Instrumentenbauer, Gründer, Keynote-Speaker und Autor des neuen Buchs „Die große Kokreation“. Zusammen machen wir eine Weltrettungsjam – für alle, die nicht mehr untergehen wollen.

Wir freuen uns auf einen schönen Abend mit euch und auf essbare Geschenke!

Wann? Mittwoch, 15.11.23, von 19:30 bis 22:00 Uhr
Wo? im großen Raum im EG der Alten VHS, Rölsdorfstraße 20, 53225 Bonn-Beuel

Wir bitten um Anmeldung bis Freitag, 10.11., denn die Plätze sind begrenzt.

Wer mithelfen will: Wir freuen uns über Menschen, die Lust haben, den Raum vorzubereiten, das Mitbringbuffet aufzubauen, Musik zu machen und wieder aufzuräumen. Schreibt an info@bonnimwandel.de.

Und das haben wir vor:

  • Mit euch feiern, dass es uns alle gibt
  • Wir machen mit Jascha Rohr eine Weltrettungsjam und fragen: Können wir die Welt noch retten? Und was können wir anders oder besser machen als bisher?
  • Gemeinsam lecker essen. Wir freuen uns, wenn ihr gute Laune und Fingerfood mitbringt, Getränke gibt es gegen Spende.

Jascha Rohr hat in Deutschland zahlreiche Beteiligungsverfahren realisiert, u. a. die drei großen nationalen Bürgerräte, aktuell den nationalen Bürgerrat Ernährung. Das IPG hat uns bei der Umsetzung des großen Bürgerbeteiligungsverfahrens „Bonn4Future – Wir fürs Klima“ beraten! Er ist Gründer und Vorstand der neuen Cocreation Foundation. Seine Erfahrung bündelt er in dem neuen Buch „Die große Kokreation“.

Herzliche Grüße
von Euren Bonn im Wandels

PS: Schaut auch mal in den Bonn4Future-Mitmachkalender! Gerade läuft die Bonner Filmfair mit vielen spannenden transformativen Filmen. Mein Tipp: Alter Nativas! Dieser Film von Juan der Rio, dem Koordinator der spanischen Transition-Netzwerk berichtet von mutmachenden Initiativen. Die Untertitel hat Annette Flintermann übersetzt, Klimaschutzmanagerin der Stadt Hennef.

PPS: Frisch aus dem Bonn-im-Wandel-Postfach: Der neue Begegnungsraum direkt am Markt wird weiter bespielt. Ob gemeinsames Kochen und Essen, kreatives Schreiben, Generationen-Café oder Impro-Theater-Workshop – im Rahmen des Projekts „Leerstand als Begegnungsraum“ in der Brüdergasse 8 gab es einen Monat lang ein vielfältiges Programm für alle, frei von Konsumzwang. Mehr Infos zum Projekt findet ihr auf der Website und auf Instagram.


Support your local Transition!

Wandel braucht Know How, gute Ideen und Finanzierung. Wir arbeiten frei von kommerzieller Werbung. Und wir freuen uns, wenn immer mehr Menschen diese Arbeit unterstützen. Hast du Lust, Teil unseres Förderkreises zu werden? Wir freuen uns auch über jede Spende, die uns die Arbeit erleichtert! Und natürlich über Menschen, die einfach mal mithelfen. Bonn im Wandel e. V. ist gemeinnützig. Unser Spendenkonto bei der GLS Gemeinschaftsbank eG lautet

  • IBAN: DE79 4306 0967 4132 6875 00
  • BIC: GENODEM1GLS bei der GLS Gemeinschaftsbank eG

Bis 300 Euro reicht dieser Kleinspendennachweis und Euer Kontoauszug für die Steuererklärung. Wenn ihr eine Spendenquittung wünscht und ein dickes Dankeschön, dann schreibt bitte Eure Kontaktdaten in den Betreff der Überweisung. Hier findet Ihr unsere Satzung.

Stadtwandelnews Oktober: Mobilität – Meinungsmache statt Lösungen – das geht besser!

Eine Bürgerin präsentiert die erarbeiteten Empfehlungen für den Bereich Mobilität

Liebe Menschen in und um Bonn,

„Lasst uns nicht länger warten, sondern endlich anfangen mit der Mobilitätswende!“ Das forderten die zufällig gelosten Bürger:innen im Beteiligungsverfahren „Bonn4Future – Wir fürs Klima“. Sie empfahlen z. B. bequeme Bürgersteige, sichere und komfortable Radwege, einen barrierefreien, sozial gerechten ÖPNV und gut erreichbare Sharing-Stationen mit vielfältigen Mobilitätsangeboten. Alle 7 Aktionspläne und Vorträge zur Mobilität von morgen findet ihr jetzt auf einen Blick hier. Und auf vimeo präsentieren die Bürger:innen alle 7 Aktionspläne in kurzweiligen 4 Minuten, einfach mal reingucken. „Stadtwandelnews Oktober: Mobilität – Meinungsmache statt Lösungen – das geht besser!“ weiterlesen

Stadtwandelnews Januar 2023: Was wir heute für ein lebenswertes klimaneutrales Bonn tun können

Der Schriftzug Klima-Transformation, illustriert mit einem Schmetterling in den verschiedenen Lebensphasen

wenn die Empfehlungen der Bürger:innen aus  dem 4. Klimaforum wahr werden, dann ist unsere Stadt im Jahr 2035 messbar grüner. Es gibt gutes und nachhaltiges Essen für alle. Es gibt mehr Wohlstand und Lebensqualität mit weniger Konsum. Die Stadt und die Unternehmen sind klimaneutral und gemeinwohlzertifiziert. Wir können uns sicher und bequem fortbewegen, gleich ob mit Rädern, zu Fuß oder anders. 80 % aller Mietshäuser sind gedämmt. In nachhaltigen Unternehmen gibt es Zeit für Klima-Engagement. Damit wir diese Ziele erreichen, müssen wir jetzt gemeinsam die Weichen richtig stellen. Deswegen arbeiten wir mit Hochdruck und Liebe an der Auswertung der Empfehlungen für Politik, Verwaltung und für Euch. Denn das Mitwirkungsverfahren Bonn4Future endet im April. Morgen diskutieren wir über die Zukunft unserer digitalen Nachhaltigkeits-Plattform. Herzliche Einladung auch für Spontane.

Habt einen ganz guten Start in dieses Jahr!
Jeder Tag ist eine neue Chance.

Für das Bonn im Wandel-Team Gesa und Sonja

(Grafik: Liane Hoder/Himbeerspecht)

„Stadtwandelnews Januar 2023: Was wir heute für ein lebenswertes klimaneutrales Bonn tun können“ weiterlesen

Stadtwandelnews Oktober: Eine ungeduldige Ernte | Rückblick und Ausblick nach Klimaforum 4

Es ist Herbst geworden – und damit Zeit der Ernte und des Danks für alles, was wir im letzten Jahr erleben und erreichen durften. Wir sind dankbar für die Menschen, die in unserem Mitwirkungsverfahren „Bonn4Future-wir fürs Klima“ Strategien für ein klimaneutrales und lebenswertes Bonn entwickelt haben. Damit hat Bonn jetzt die besten Voraussetzungen für die Transformation. Bald gibt es einen Klimaplan, in dem Gutachter:innen beschreiben WAS wir tun müssen. Im Bürger:innen-Klimaaktionsplan von Bonn4Future haben über 300 Bonner:innen erarbeitet WIE wir das schaffen können. 36 Einzel-Aktionspläne sind entstanden – von Wirtschaft bis Bildung. Die Auswertungen laufen. „Stadtwandelnews Oktober: Eine ungeduldige Ernte | Rückblick und Ausblick nach Klimaforum 4“ weiterlesen

Stadtwandelnews Juli: Wenn Stadtwandel konkret wird | Das sind die Ergebnisse des Doppelklimaforums Wohnen & Mobilität


Liebe Menschen in und um Bonn,

inmitten von Hitzewellen und Energiekrise gibt es einen hoffnungsvollen Sondernewsletter über die Bonn4Future-Klimaforen!
Denn die mutigen Empfehlungen der 150 Teilnehmenden des Doppelklimaforums Anfang Juni zeigen: Die Bonner:innen wollen ihre Mobilität und ihr Wohnen für eine lebenswertere Stadt in den kommenden Jahren grundlegend verändern. „Stadtwandelnews Juli: Wenn Stadtwandel konkret wird | Das sind die Ergebnisse des Doppelklimaforums Wohnen & Mobilität“ weiterlesen

Stadtwandelnews Juni: Wie aus Visionen Wege werden | Bonn4Future-Klimaforum

Zeichnung von 2 fröhlichen Nachbarn am Gartenzaun

Hallo liebe Menschen in und um Bonn!

wer Visionen hat von einer klimaneutralen, lebenswerten Stadt, sollte sie mit anderen teilen, sich von ihnen inspirieren und ermutigen lassen. Das haben im vergangenen September die Teilnehmenden des 1. Bonn4Future-Klimaforums gemacht. Die Bonner Zukunftsbilder erzählenl vom gemeinschaftlichen Leben in grünen Quartieren und von guter Wohnraumverteilung. Vom Heizen ohne fossile Brennstoffe, von genossenschaftlicher Energieerzeugung. Davon, möglichst emissionsfrei und trotzdem flexibel mobil zu sein. Wie aus diesen Visionen Wege werden können, darum geht es jetzt am 10. und 11. Juni beim Doppel-Klimaforum in der Beueler Brotfabrik. Die positiven Zukunftsentwürfe geben dabei Ziel und Richtung an. „Stadtwandelnews Juni: Wie aus Visionen Wege werden | Bonn4Future-Klimaforum“ weiterlesen

Bonn4Future Klimaforum2+3: Klimaneutral wohnen und mobil sein – wie schaffen wir das?

Trotz Baustelle geöffnet - Hinweisschild eines Buchladens

Viele große Projekte waren mal eine Baustelle. Das Bonner Münster oder auch die Rheinaue. So wird es auch beim klimaneutralen Bonn sein. Baustellen werden zum Zeichen des Wandels. Wie wir diesen Wandel schaffen können, an dieser Frage arbeiten 150 Bonner:innen  im 2. und 3. Klimaforum am 10. und 11. Juni in der Brotfabrik …

„Bonn4Future Klimaforum2+3: Klimaneutral wohnen und mobil sein – wie schaffen wir das?“ weiterlesen

Stadtwandelnews 1/22: Wir sind 10! + Aufruf Klimaforum 2+3 + Bonn blüht Training + Wandel fördern

Rotkehlchen

Jippih wir sind 10! Wir wundern uns selbst. Wie das ging, könnt ihr hier lesen. Danke an alle Freunde und Fans und alle, die den Wandel in Bonn lebendig machen! Zehn Jahre nach unserer Gründung organisieren wir nun das bisher größte Beteiligungsverfahren der Stadt: „Bonn4future – Wir fürs Klima“.

„Stadtwandelnews 1/22: Wir sind 10! + Aufruf Klimaforum 2+3 + Bonn blüht Training + Wandel fördern“ weiterlesen