Wirtschaft ohne Wachstum II – Das Gute Leben für Alle?

11. Oktober, 19.15 Uhr, Themenabend im Weltladen Bonn

Nach dem Abend mit Niko Paech ist dies unsere zweite Oktoberveranstaltung rund um das Thema Wirtschaft ohne Wachstum, diesmal aus Perspektive der  Degrowth-Bewegung. Degrowth steht für den Wandel hin zu einer Wirtschaft und Gesellschaft, in der das Wohlergehen aller und die Erhaltung der ökologischen Lebensgrundlagen übergeordnetes Ziel sind. Aus Degrowth-Perspektive kann dies nur mit einer Überwindung von Wachstums-, Wettbewerbs- und Profitzwängen und einem grundsätzlichen kulturellen Wandel einhergehen.

Ohne hier im einzelnen darauf einzugehen, was Degrowth noch bedeutet, ist zu erwähnen, dass sich die Bewegung zunehmender Beliebtheit erfreut: Höhepunkt in Deutschland war vielleicht die 4. Internationale Degrowth-Konferenz in Leipzig, die 3000 Teilnehmende begeistern konnte und ein großes Medienecho hervorgerufen hat. Projekte wie die Degrowth-Sommerschulen auf den rheinischen Klimacamps, das Buch „Degrowth in Bewegung(en)“ und auch eine Konferenz zur Schnittstelle von Migration, selbstbestimmter Entwicklung und ökologischer Krise stellen verschiedene Themen und Konflikte in einen größeren politischen Zusammenhang.

Wachstum war gestern

Ein wichtiges Anliegen von Degrowth ist es, die scheinbare Alternativlosigkeit von ewigwährendem Wachstum zu  durchbrechen. Denn so sehr sich linke und rechte Wirtschaftskonzepte auch unterscheiden: dass die Wirtschaft stetig weiter wachsen muss, setzten beide Seiten stillschweigend voraus. Liegt aber nicht in der Abkehr vom Wachstum oder sogar vom Kapitalismus auch die Chance, Wirtschaft und Politik von Grund auf umzukrempeln? Könnte so Raum entstehen für eine sozial gerechtere und ökologisch nachhaltigere Gesellschaft? Oder brauchen wir gerade Wachstum, damit die Schere zwischen arm und reich nicht noch weiter auseinander geht?

Und wie sieht es mit Konzepten wie „Grünem Wachstum“ aus? Halten diese, was sie versprechen und was sind mögliche Alternativen? Christiane Kliemann gibt im Laufe des Abends einen Überblick über diese Fragen und stellt die immer populärer werdende Degrowth-Bewegung und verwandte Konzepte vor.

Was bedeutet Degrowth für dich?  vonn Raute Film auf Vimeo.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*