Stadtwandelnews 2/2021: Aufwind + gutes Essen für den Wandel in Bonn

Es gibt viele Gründe, hoffnungsvoll ins neue Jahr zu blicken, trotz der Coronasituation. Denn  die Zeit ist reif für einen Wandel in Bonn! Ende letzten Jahres haben fast alle Parteien im Stadtrat das Mitwirkungsprojekt Bonn4Future – Wir fürs Klima unterstützt. Nun setzt die neue Ratsmehrheit in ihrem Koalitionsvertrag   „Bonn sozial und klimagerecht“ auf ambitionierten Klimaschutz. Und wenn wir das richtig sehen, dann wird auch die Versorgung mit leckeren regionalen Lebensmitteln immer besser. Wenn das keine guten Nachrichten sind. Mehr in diesen Stadtwandelnews. Euch alles Gute und herzliche Grüße  von Gesa, Christiane und Ulrich für die Transition Initiative Bonn im Wandel.

1. Neuigkeiten

Radentscheid Bonn mit großer Mehrheit im Stadtrat beschlossen!

Das Bürgerbegehren für eine bessere Fahrradinfrastruktur in Bonn ist nun in trockenen Tüchern. 28.000 Menschen im Bonn haben unterschrieben. „Die große Zustimmung auf der Straße, als auch jetzt im Stadthaus, zeigt den starken Willen der Bonner:innen zur Verkehrswende“, heißt es auf der Seite des Radentscheids Bonn. Mehr zum Radentscheid hier

Wie uns die Coronakrise in eine klimaneutrale Zukunft führen kann

„Ich bin optimistisch dass es uns gelingen kann, den Klimawandel auf 1,5 Grad Erderwämung zu begrenzen“ , sagte Prof. Claudia Kemfert diese Woche am Ende ihres Vortrags im Rahmen der Bonner Reihe „Aspekte der Erderwärmung“. Der Grund ihrer Hoffnung: Wir haben eine Zivilgesellschaft die sehr stark ist und die auch weltweit sehr aktiv ist. Alle, die den Vortrag diese Woche nicht per Livestream verfolgen konnten, können ihn jetzt hier anschauen. Alle Vorträge der Reihe „Aspekte der Erderwärmung“ gibt es hier

Volksinitiative Artenvielfalt – Positive Halbzeitbilanz

Flächenfraß stoppen, Biotopverbund stärken, Naturverträgliche Landwirtschaft voranbringen – das sind drei der acht Ziele der Volksinitiative Artenvielfalt. Damit der NRW-Landtag sich mit diesen Forderungen beschäftigt, müssen 66.000 Unterschriften von Wahlberechtigten aus NRW vorliegen. Bereits zur Halbzeit hatten 72.745 Menschen unterschrieben. Für das Team ein super-Motivationsschub! Die Stadt Bonn lag beim Ranking der 54 Kreise und kreisfreien Städte auf Platz 10, der Rhein-Sieg-Kreis sogar auf Platz 7. Das können wir noch toppen! Jetzt mitmachen und hier Unterschriftenlisten  herunterladen.

Noch mehr frisches Gemüse für Bonn

Wir freuen uns, dass das Konzept der Solidarischen Landwirtschaft (SoLaWi) in Bonn und im Umland Schule macht! Die neue SoLaWi Katringer Grünzeug startet im März in ihr erstes Gartenjahr. Nach dem Motto „Transparenz vom Samenkorn bis in deine Küche“ baut sie ca. 30 km von Bonn entfernt saisonales Gemüse an und freut sich auf neue Mitglieder. Die Genossenschaft legt neben dem Anbau nach ökologischen Richtlinien unter anderem Wert auf Biodiversität, faire Löhne, Bodenschutz, nachhaltigen Transport und Gemeinschaftsaktionen. Mehr Info hier

Und: auch die SoLaWi Alfter hat auch noch Plätze frei. Diese SoLaWi geht ganz neue Wege: Das Gemüse wird zwischen Nuss- und Obstbäumen sowie Beerensträucher wachsen  – echte Agroforstwirtschaft. So wird Kohlenstoff in Holz und Boden gespeichert und das Nahrungsangebot für die SoLaWi und auch für die wildlebenden Tiere erweitert. Mehr Informationen hier: Die junge Initiative hat noch viel vor und freut sich auch über  Beteiligung an ihrer Crowdfunding-Kampagne. Mehr infos hier

Bolle-Diebstahl bringt kein Glück!

Auf frischer Tat mitten in der Nacht ertappt. Erneut versuchten Fahrraddiebe einen Fahrradanhänger des Lastenradprojekts Bolle-Bonn von Bonn-im-Wandel e.V. zu entwenden oder zumindest auszuschlachten. Doch der Diebstahl der Lastenanhänger von Bolle-Bonn bringt kein Glück! Die ganze Geschichte gibt es hier

Gemeinschaftliche Wohnformen unterstützen

Das gemeinschaftliche Hausprojekt Wolkenburg in Bonn sucht Menschen, die das Projekt finanziell unterstützen. Denn die Hausgemeinschaft hat endlich ihr Traumobjekt gefunden. Sie wollen den Kauf zusammen mit dem Mietshäuser Syndikat umsetzen.  In diesem Film stellen sie ihr Projekt vor. Zur Website des Projekts geht es hier.

Klimawissen für alle – Vorlesung „Aspekte der Erderwärmung“ 

Seit 2 Jahren organisieren die Bonner Fridays und Students4Future in Kooperation mit Prof. Dr. Niko Froitzheim vom Institut für Geografie, Vorlesungen, mit Praktikern und namhaften Wissenschaftlern. Hier ist die Playist aus diesem Jahr.  Spitzenreiter ist nachwie vor der Vortrag von Niko Froitzheim selbst „Klimawandel kurz und bündig

2. Termine für eine nachhaltige Stadt

Mehr Termine für ein gutes und nachhaltiges Leben findet ihr in unserem Mitmach-Terminkalender.  Herzliche Einladung, ihn zu nutzen und auch selbst zu befüllen!  Hier darf alles rein für eine faire und nachhaltige Stadt.

3. Wir brauchen eure Unterstützung!

Für Bonn4Future müssen wir Eigenmittel und Eigenleistung aufbringen. Wir freuen uns daher sehr über Spenden. Betreff „Bonn4Future“. Wer unsere Vereinstätigkeit stärken möchte, überweist gerne ohne Betreff.

Seit 2015 ist Bonn im Wandel e.V ein Verein und seit 2016 auch gemeinnützig. Das heißt Ihr könnt uns nicht nur praktisch sondern auch mit finanzieller Energie unterstützten: Hier findet Ihr unsere Satzung: Satzung Bonn im Wandel e.V. – final. 

Unser Spendenkonte bei der GLS Gemeinschaftsbank e G lautet

  • IBAN: DE79 4306 0967 4132 6875 00
  • BIC: GENODEM1GLS bei  der GLS Gemeinschaftsbank eG

Bis 200 Euro reicht dieser Kleinspendennachweis und Euer Kontoauszug für die Steuererklärung. Wenn ihr eine Spendenquittung wünscht und ein dickes Dankeschön, dann schreibt in den Betreff der Überweisung eure Kontaktdaten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.