Guten Morgen Bonn#2: Demos, Workshops, gutes Leben und COP23

Eine Schülerdemo behindert den Verkehr , der Peoples Climate Summit  in der ganzen Stadt mit über  50 kostenfreien Workshops   für eine Zukunft der Menschheit,  Online startet das Disruptive Innovation Festival   um die Welt neu zu denken,  gerade referiert Brigitte vom Global Ecovillage Network auf der COP23 über ein gutes Leben im Ökodorf, heute abend Bonnmobil mit Schokolade , morgen Abend erklärt uns Davide Brocchi, wie der  Tag des guten Lebens in Köln funktioniert, & Dirk Lahmann gibt uns Tipps für Bonn. Jede Stadt braucht eine COP finden wir… Eine Übersicht der ganzen Events und wichtigsten Websites findet hier nach wie vor hier:

https://bonnimwandel.de/cop23/

Und hier weils so schön ist das ganze unglaubliche Programm vom  Peoples Climate Summit, die sich nicht nur über Teilnehmer sondern auch über Spenden freuen. Allein Lesen ist schon beeindruckend 🙂

Montag

Erster Slot ab 9:30

„Weltverteilungsspiel“ rund um die Ausstellung KLIMAFLUCHT
Referent*in: Alica Wendorff (Deutsche Klima Stiftung) & Dr. Annika Mannah (Deutsche Klimastiftung)
Ort: Zirkuszelt
Sprachen: Deutsch
Format: Interaktive Methoden
Tierproduktion stoppen, Klima retten!
Ort: Wissenschaftszentrum Bonn, S3-S4
Sprachen: Deutsch, Dolmetschung ins Englische & Englisch
Klimawandel: Die Geschichte hinter den Zahlen
Referent*in: Claudia Acquistapace, Erlend Knudsen, Jan Chylik & Rosa Gierens
Ort: GSI-R2, Gustav-Stresemann-Institut
Sprachen: Englisch
Die Welt nach Bonn bringen: Lasst uns Aktionen für den Klimaschutz planen!
Referent*in: Malou Tabios-Nuera & Nathan Thanki
Ort: GSI-R4, Gustav-Stresemann-Institut
Sprachen: Englisch
Format: Interaktive Methoden
Indigene Gemeinschaften: Globaler Wandel und ein gerechter Übergang der Menschheit zum Schutz von Mutter Erde
Referent*in: Heather Milton Lightening, Kandi Mossett, Patricia Gualinga & Tom Goldtooth, Indigenous Environmental Network
Ort: Wissenschaftszentrum Bonn, K2
Sprachen: Dolmetschung ins Deutsche & Englisch
Globale Herausforderungen im Anthropozän: Kirchliche Aufbrüche zu einer Kultur der Nachhaltigkeit
Referent*in: Dr. Brigitte Bertelmann, Evangelische Kirche in Hessen und Nassau, Sprecherin des Ökumenischen Prozesses „Umkehr zum Leben – den Wandel gestalten“ & Klaus Heidel, Werkstatt Ökonomie e. V., Korrdinator des Ökumenischen Prozesses „Umkehr zum Leben – den Wandel gestalten“
Ort: GSI-R3, Gustav-Stresemann-Institut
Sprachen: Deutsch
Keine Kohle und definitiv auch kein Gas: ein Raum, in dem man etwas über fossiles Gas lernt und Strategien zu seiner Bekämpfung erarbeitet
Referent*in: Antoine Simon (Friends of the Earth Europe), Frida Kieninger (Food & Water Europe), Laura Weis (PowerShift e.V.) & Pascoe Sabido (Corporate Europe Observatory)
Ort: GSI-R5, Gustav-Stresemann-Institut
Sprachen: Englisch
Netzwerk-Treffen: Wie kann man gegen die Zunahme des Luftverkehrs vorgehen?
Referent*in: Magdalena Heuwieser & Mira Kapfinger
Ort: Ermekeilinitiative, „Ermekeilkaserne, Haus 8“
Sprachen: Englisch
No Climate Justice with Free Trade: What next in the fight against CETA and other FTAs
Referent*in: Maude Barlow
Ort: Gustav-Stresemann-Institut, GSI-R7
Sprachen: Englisch
Keine multinationalen Konzerne in Afrika – wir können uns selbst ernähren
Referent*in: Beatrice Mawenda, Mercia Andrews,, Elizabeth Mpohu, & Flaida Macheze,
Ort: Gustav-Stresemann-Institut, GSI-R6
Sprachen: Englisch
Klimawandel, Migration und die EU
Referent*in: Hindou Ibrahim, Kathrin Henneberger, Climate Activist – ECAPIO, N.N. Pacific Nation (Warriors) & Ruben Neugebauer, Sea-Watch
Ort: Wissenschaftszentrum Bonn, R152a
Sprachen: Dolmetschung ins Deutsche & Englisch
Die Brutalität von Klimawandel, Extraktivismus, Kapitalismus und patriarchischen Strukturen
Referent*in: Movement and solidarity activists from Africa (WoMin, RWA,
People’s Dialogue), Asia (APMDD and India Climate Justice tbc), Latin America (People’s Dialogue), and global North (Gaia Foundation)
Ort: Wissenschaftszentrum Bonn, K1
Sprachen: Dolmetschung ins Deutsche & Englisch
Der Handel mit dem schlechten Gewissen: Emissionsgutschriften lenken vom eigentlichen Problem ab und sind ungerecht
Referent*in: Jutta Kill
Ort: Gustav-Stresemann-Institut, GSI-R8
Sprachen: Deutsch

Zweiter Slot ab 14:30

Klima, Militarismus und Kriege
Referent*in: (to follow)
Ort: Wissenschaftszentrum Bonn, R152a
Sprachen: Englisch & Spanisch
Frauen schützen die Gemeingüter: feministische Strategien im pazifischen Raum für Klima- und ökologische Gerechtigkeit
Referent*in: Assorted speakers in the circle will be from Pacific small island states and territories -TBC based on fundraising & Noelene Nabulivou and Maria Nailevu (Facilitators)
Ort: GSI-R5, Gustav-Stresemann-Institut
Sprachen: Englisch
Format: Pacific Feminist Circle
Tiefenökologie – Hoffnung durch Handeln
Referent*in: Christiane Kliemann
Ort: Gustav-Stresemann-Institut, GSI-R7
Sprachen: Deutsch
Format: Interaktive Methoden
Atomkraft – eine falsche Lösung
Referent*in: Kumar Sundaram, Leona Morgan – USA, Makoma Lekalakala – Südafrika, Marcus Atkinson – Australia & Pinar Demircan – Turkey
Ort: Gustav-Stresemann-Institut, GSI-R6
Sprachen: Englisch
Nachhaltiges Bauen in der Ausbildung
Referent*in: Andreas Joerdens
Ort: GSI-R4, Gustav-Stresemann-Institut
Sprachen: Deutsch
Kurswechsel: Geo-Engineering, Technofixes und drastische Emissionsreduzierung als Wege, unter 1,5°C zu bleiben
Referent*in: Linda Schneider & NN
Ort: GSI-R3, Gustav-Stresemann-Institut
Sprachen: Englisch
Wie Bürger*innen als treibende Kräfte für urbane Dekarbonisierung eingebunden und aktiviert werden können
Referent*in: Albert Kraisel, Amina Bouri & Camila Gonzales
Ort: Gustav-Stresemann-Institut, GSI-R8
Sprachen: Englisch
Wir fordern unser Rechte auf Nahrungsmittel, Boden und Wasser zurück
Referent*in: Aliza Yuliana, Ian Rivera, Lidy Nacpil & Saktiman Ghosh
Ort: Wissenschaftszentrum Bonn, K1
Sprachen: Dolmetschung ins Deutsche & Englisch
Netzwerk-Treffen: Wie kann man gegen die Zunahme des Luftverkehrs vorgehen?
Referent*in: Magdalena Heuwieser & Mira Kapfinger
Ort: Ermekeilinitiative, „Ermekeilkaserne, Haus 8“
Sprachen: Englisch
Geschichten von der Frontlinie: vom Klimawandel besonders betroffene Gemeinschaften
Referent*in: Sherpa Pemba Dorji
Ort: Wissenschaftszentrum Bonn, S12
Sprachen: Dolmetschung ins Deutsche & Englisch
Diversität als Schlüssel für Widerstandsfähigkeit – Agrarökologie und kollektives politisches Handeln von Bauernfamilien in Dürregebieten
Referent*in: Bruno Prado & Sarah Schneider
Ort: Wissenschaftszentrum Bonn, S3-S4
Sprachen: Dolmetschung ins Deutsche & Englisch
Gerechter Übergang: Schluss mit den Lügen und endlich handeln
Referent*in: Didier Aube, Dominic Brown & Felicity Premru
Ort: Wissenschaftszentrum Bonn, S12
Sprachen: Dolmetschung ins Deutsche & Englisch
Arbeitsplätze im Klimaschutz und Gewerkschaften
Referent*in: Andreas Ytterstad, Bridge to the Future & TBA
Ort: Wissenschaftszentrum Bonn, K2
Sprachen: Dolmetschung ins Deutsche & Englisch
hackAIR – Citizen Science und Luftqualität – Wie Menschen zur Verfügbarkeit von Daten beitragen können
Referent*in: Arne Fellermann & Lisa Bieker
Ort: GSI-R1, Gustav-Stresemann-Institut
Sprachen: Deutsch

Dritter Slot ab 17:00

Degrowth – Postwachstum: eine Einführung
Referent*in: Nina Treu
Ort: GSI-R4, Gustav-Stresemann-Institut
Sprachen: Deutsch
Frauen schützen die Gemeingüter: feministische Strategien im pazifischen Raum für Klima- und ökologische Gerechtigkeit
Referent*in: Assorted speakers in the circle will be from Pacific small island states and territories -TBC based on fundraising & Noelene Nabulivou and Maria Nailevu (Facilitators)
Ort: GSI-R5, Gustav-Stresemann-Institut
Sprachen: Englisch
Format: Pacific Feminist Circle
Zusammenschluss für einen gerechten Übergang – Aufbau lokaler lebendiger Ökonomien – Den Planeten gemeinsam abkühlen
Referent*in: Daniel Angelim, Kali Akuno, Kandi Mossett & Paula Gioia
Ort: Wissenschaftszentrum Bonn, R152a
Sprachen: Dolmetschung ins Deutsche & Englisch
Stimmen aus Kolumbien – Heimat des weltgrößten Steinkohletagebaus
Referent*in: Anna-Carina Josefsen, Jakeline Romero Epiayu & Lyda Forero
Ort: Wissenschaftszentrum Bonn, S3-S4
Sprachen: Englisch & Spanisch
Extractivismo y cambio climático: las voces de los afectados / Extraktivismus und Klimawandel: die Stimmen der Betroffenen
Referent*in: Antonio Zambrano, Martín Vilela & Natalia Greene
Ort: Wissenschaftszentrum Bonn, K2
Sprachen: Dolmetschung ins Englische & Spanisch
Agrarökologie & Klimawandel: Grundsätze klarstellen, die Auswirkungen zeigen
Referent*in: Bruno Prado – ASPTAspta, ECO Uganda, Emile Frison, IPES-Food, Isaac Kabongo, La Via Campesina & Paula Gioia
Ort: Wissenschaftszentrum Bonn, K1
Sprachen: Englisch, Französich & Spanisch
Wie Bürger*innen als treibende Kräfte für urbane Dekarbonisierung eingebunden und aktiviert werden können
Referent*in: Albert Kraisel, Amina Bouri & Camila Gonzales
Ort: Gustav-Stresemann-Institut, GSI-R8
Sprachen: Englisch
Netzwerk-Treffen: Wie kann man gegen die Zunahme des Luftverkehrs vorgehen?
Referent*in: Magdalena Heuwieser & Mira Kapfinger
Ort: Ermekeilinitiative, „Ermekeilkaserne, Haus 8“
Sprachen: Englisch
Nächster Schritt: 30h-Woche – Kein Einstieg in die sozial-ökologische Transformation ohne Arbeitszeitverkürzung
Referent*in: Annick Coupé, Margareta Steinrücke & TBA
Ort: GSI-R1, Gustav-Stresemann-Institut
Sprachen: Deutsch & Dolmetschung ins Englische
„People of colour“ in Europa organisieren sich für einen systemischen Wandel
Referent*in: We are researching and reaching out to a diverse range of speakers.
Ort: Wissenschaftszentrum Bonn, S12
Sprachen: Dolmetschung ins Deutsche & Englisch
AfricansRising for climate justice & adaption // Women-led climate action in Sub-Sahara Africa
Referent*in: Astrid Hilt – V-Day & climate activist / OneBillionRising coordinator / Respect Earth e.V., Jennifer Uchendu – Nigerian eco-feminist / Susty Vibes founder, Joanita Akello – Ugandan journalist / international development student, Sandra Prufer & Usman Shehu – Nigerian DW journalist / Editor Hausa Service / Deutsch-Afrikanisches Zentrum Bonn e.V.
Ort: GSI-R3, Gustav-Stresemann-Institut
Sprachen: Englisch
Kein Klima für Fische
Referent*in: Emele Duituturaga, Francisco Mari & Kai Kaschinski
Ort: Gustav-Stresemann-Institut, GSI-R6
Sprachen: Deutsch
Neue Kohlekraftwerke weltweit stoppen – Effektives Divestieren vom Kohlewahnsinn
Referent*in: Christina Beberdick & Katrin Ganswind
Ort: GSI-R2, Gustav-Stresemann-Institut
Sprachen: Deutsch

Abendveranstaltungen

Geschichten erzählen für den Wandel: Unser Verhältnis zu „unseren“ Naturschätzen
Referent*in: Eva Junge & Manya Teschke
Ort: Hörsaal III, Hauptgebäude Universität Bonn
Sprachen: Englisch
Format: Interaktive Methoden & Storytelling
Stories of Change: Sustainable Food for the People and the Planet
Referent*in: Activist from Asia, representative from CIDSE, representative from the stories of the Documentary (Portugal, UK, Belgium, Philippines, Canada, Spain) & Young activist from Europe
Ort: Hörsaal VIII, Hauptgebäude Universität Bonn
Sprachen: Englisch
Format: Film
weiter gehts hier https://pcs2017.org/de/workshops/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*