Der Tag des guten Lebens: dem Klimawandel in unserer Stadt begegnen

Lade Karte ...

Datum: Di, 07.11.17
Uhrzeit: 19:00 - 21:00

Location
Haus der Bildung


Bürger auf eine Straße in Ehrenfeld beim Tag des guten Lebens

Nicht nur Reichtum, sondern auch Macht ist in der Weltgesellschaft ungleich verteilt. Dabei ist Klimaschutz auch eine Frage der politischen Teilhabe. Deshalb muss eine Transformation in Richtung Nachhaltigkeit im Lokalen beginnen, durch unkonventionelle Allianzen und eine Selbstermächtigung der Bürgerinnen und Bürger.

Wie würden Städte, Quartiere und Straßen aussehen, wenn sie durch die Anwohner regiert würden? Darum geht es beim „Tag des guten Lebens“, der seit 2013 einmal jährlich in Köln stattfindet. An jedem „Tag des guten Lebens“ haben bisher zwischen 60 000 und 100 000 Menschen teilgenommen.

Der Sozialwissenschaftler Davide Brocchi ist Initiator des „Tags des guten Lebens“. Er erzählt die Geschichte des Erfolges der Initiative und erklärt, welcher Ansatz hinter der Initiative steht, wie die Nachbarschaften in den Quartieren diesen Tag erleben und wie er die Stadt und den Klimaschutz fördert.

Dieser Event ist ein offizieller Event und anerkannt vom UN Klimasekratariat, der Fijian Presidency of COP23, dem Umweltministerium und der Stad Bonn.

Die Veranstaltung wird organisiert in Kooperation mit der VHS Bonn – Danke!

https://www.vhs-bonn.de/programm/politik-wissenschaft-und-internationales.html?action%5B143%5D=course&courseId=484-C-U1338

Categories

Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*