Familienfest und Sonntagsspaziergang im Hambacher Forst

(Bericht von Raphael Holland:) Nachdem RWE und Polizei im Laufe der letzten Woche die Bodenstrukturen im Hambacher Wald entfernt hatten und für eine dramatische Eskalation gesorgt hatten, zog am letzten Wochenende wieder Frieden in den Wald ein.

Am Samstag stand das Familienfest auf dem Programm, das ich mit meinen Kindern besuchte. Neben zahlreichen jungen Familien mit kleinen Kindern waren aber auch jede Menge anderer Menschen im Wald unterwegs, die den Sonnenschein nutzen, um ihren Hambi zu besuchen. Bei vorwiegend veganem Essen am Lagerfeuer wurde musiziert, gesungen, getanzt, geklettert und sich zwischen Besucher*innen und Waldbesetzer*innen ausgetauscht. Als Highlight des Tages stand das Mehrgenerationenfoto an (siehe oben), mit dem wir für eine kinder- und enkeltaugliche Energiegewinnung appelieren.

Auf dem Weg zum Fest wurden ich und die Kinder – immerhin 3 und 6 Jahre alt – von der Polizei kontrolliert. Ausweiskontrolle und Durchsuchung des Rucksacks waren legitim möglich, weil zuvor der Hambacher Forst und seine Umgebung von der Polizei als „Gefährlicher Ort“ ausgerufen worden war. Als Belohnung dafür gab es bei der neuerdings eingerichteten Mahnwache eine witzige Stempelkarte: bei der zehnten Personenkontrolle gibt es eine Hausdurchsuchung vom Aachen Polizeipräsidenten Weinspach.

Die Mahnwache ist übrigens ein schöner Zwischenstop am Abzweig zur Kiesgrube auf dem Weg vom Buirer Bahnhof in den Hambacher Wald.  Mein Tip: dort unbedingt Pause machen, quatschen und Kaffeetrinken! Sowieso: Wenn ich den Hambacher Forst besuche, sehe ich von dem vielfach beschworenen Gewaltpotenzial überhaupt gar nichts. Ich treffe dort ausnahmslos nette, aufgeschlossene Menschen und habe keine Sekunde lang Sorge um meine Sicherheit oder die meiner Kinder. Deshalb gleich noch ein Tip: schaut euch den Wald und die Menschen darin unbedingt selbst an – und holt euch ganz nebenbei die Stempelkarte ab! Gute Möglichkeiten Bieten die sonntäglichen Waldspaziergänge oder oder die Aufforstung am kommenden Sonntag den 16.9.:

https://www.facebook.com/events/211453956228721/

(Bericht von Daniela Baum:) Apropos Waldspaziergang. Ich war letzten Sonntag mit meiner WG beim Waldspaziergang – wir waren nicht die einzigen, die es in den Wald zog: Mehr als 1100 Besucher*innen wurden gezählt – eine überwältigende Unterstützung für den Hambi und die Waldbewohner*innen! Menschen im Alter von 2 Monaten bis 82 Jahren, viele aus der Nähe, aber auch von weither angereist, sogar an diesem Tag gerade aus Tunesien, Brasilien und Indonesien Angekommene, waren darunter. Das machte sogar Michael Zobel – der die Waldspaziergänge schon seit viereinhalb Jahren organisiert und fachkundig begleitet – kurz sprachlos.

Man merkte ihm und anderen im Wald aktiven an, dass die letzten Tage nicht spurlos an ihnen vorbeigegangen waren. Die Räumtrupps hatten innerhalb kürzester Zeit die komplette, über Jahre gewachsene Infrastruktur am Boden (Aufenthaltszelte, Küchen, Infowände, …) demontiert und geschreddert. Übrig blieben die Baumhäuser, in die sich die Waldbewohner*innen nun zurückgezogen haben. Aus dem Wald geht niemand mehr von ihnen heraus, weil sie sonst womöglich nicht mehr zurückkommen können.

Für uns Waldbesucher*innen kamen ein paar der Bewohner*innen von Oaktown, einer der Baumhaussiedlungen, herunter und berichteten von ihren Erfahrungen, beantworteten geduldig viele Fragen und machten diesen Ort und Moment zu einem einzigartigen Ort des Lernens, Zuhörens und Erfahrens. Wie Raphael es schon weiter oben beschrieb: Von Aggression und Gewalt keine Spur, die Stimmung war sehr friedlich und unsicher fühlten wir uns keine Sekunde lang. Am Ende war es fast ein bisschen schade, wieder nach Hause fahren zu müssen und nicht dort bleiben zu können.

Alle Termine und viele weitere Informationen findet ihr hier:

https://hambacherforst.org/blog/

Die Waldspaziergänge finden im September an JEDEM Sonntag ab 11:30 Uhr statt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.