Stadtwandelnews März 2019: Klima, Boden, Vielfalt, Essen, Wohnen, Biostadt Bonn

Mit dem nahenden Frühling kommt auch der Wandel in Bonn ans Licht. Unser Terminkalender ist rappelvoll, es gibt Saatguttauschbörsen, Bonn blüht-Verteiltermine, ein politisches Frühstück vor der Marienkirche, die zweite Messe für mehr Bio in der Gastronomie und viele Aktionen fürs Klima: die Klimawache, Sternmärsche, Klimademos und -gespräche. Und schließlich hat der Stadtrat beschlossen, dass Bonn Biostadt wird und auch erste Maßnahmen ergriffen. Herzlichen Glückwunsch!

1. Neuigkeiten

In eigener Sache: Am Montag, den 25. März laden wir um 19 Uhr in die alte VHS zum offenen Transition Abend mit Speed-Performances zur Frage „Was ist eigentlich Transition?“ ein. Neben Vorträgen von Bonn im Wandel-Mitgliedern könnt Ihr selbst auch welche halten: Gut oder schlecht vorbereitet, spontan oder geplant. Mit oder ohne Leinwand. Hauptsache nicht länger als 6 Minuten und 40 Sekunden Wir sind total gespannt, was dabei herauskommt! Danke an Rhizom für die gute Kooperation!

Einstieg in die Solidarische Landwirtschaft jetzt kurzfristig möglich!
Mitte Februar ging die Solidarische Landwirtschaft mit ca. 200 Teilnehmenden und ebensovielen Ernteeinheiten ins siebte Wirtschaftsjahr. Derzeit sind noch ein paar Ernteeinheiten frei – zu einem monatlichen Beitrag von mindestens 65 Euro. Wer noch kurzfristig mit einsteigen möchte, trage sich bitte hier ins Anmeldeformular ein. Wir melden uns dann umgehend mit Infos.

Neues von der Velowerft
In unserem Velowerft Projekt sind acht Lastenräder gebaut worden. Aktuelle Aufgabe der beteiligten acht Nachbarschaften und Initiativen ist, eine geschützte Unterbringung der Räder zu organisieren, fürs Ausleihen zu motivieren und möglichst einfache Ausleihsysteme zu erfinden. Ein Teil der Räder nimmt auch an der ADFC-Radreisemesse am 17.März von 11-17 Uhr in der Stadthalle Bad Godesberg teil. Die Velowerft hat Fläche im Außenbereich.

Bonn wird Biostadt – Herzlichen Glückwunsch!
Endlich ist es so weit: Bonn wird die 15. Biostadt in Deutschland. Biostadt ist kein Label, das man sich einfach umhängen kann. Es ist ein Prozess, damit immer mehr Bio auf Märkten, in der Landwirtschaft in Kitas und Schulen aber auch bei städtischen Veranstaltungen eingesetzt wird. Die Caterer von Kitas und Schulen werden zunächst 10 % Bio in ihrem Essen anbieten. Dieser Anteil soll kontinuierlich gesteigert werden. Wir brauchen mindestens 50 % Ökolandbau, um unseren Singvögeln und Insekten wieder genügend Nahrung auf den Feldern zu bieten. Mehr dazu im Artikel Mindestens 6 gute Gründe für 50 % Ökolandbau

Wohnprojekte Bonn
Eine stärkere Vernetzung der unterschiedlichen Wohnprojekte in Bonn fördert nicht nur das gegenseitige Lernen voneinander sondern öffnet auch neuen Interessent*innen den Zugang zu den verschiedenen Initiativen. Über biw-wohnprojekte@t-online.de können Infos zu Gruppen vermittelt werden, die gerade im Aufbau sind. Verschiedene Wohnprojekte interessieren sich für die in 2019 zur Ausschreibung vorgesehene Fläche des sogenannten Wohnparks II in Vilich-Müldorf. Der Bürgerverein Vilich-Müldorf und Wohnen im Quartier eV unterstützen die Idee eines Konzeptverfahrens und wünschen sich größere Beteiligung bei der Vergabe der Grundstücke.

Freude ohne Geld in Beuel!
Neben der BonnBox und dem Umsonstladen in der Alten VHS gibt es ab dieser Woche in der Oberen Wilhelmstraße 16 in Bonn Beuel eine weitere Möglichkeit, schöne und nützliche Dinge an andere Menschen weiter zu verschenken. Wer also – getreu dem Motto des Geschenke-Ladens: „Freude ohne Geld“ – anderen oder sich selbst eine Freude zu machen möchte, ist hierzu herzlich eingeladen. Infos zu Öffnungszeiten, Geschenke-Abgabe und mehr findet ihr auf der Seite des Geschenke-Ladens.

Mit BolleXXL durch den Frühling
Eines der dreirädrigen Velowerft-Räder – BolleXXL – kann jetzt über das Bolle-Projekt kostenlos ausgeliehen werden. Es ist wendig, motorisiert, kann viel tragen und zieht die Blicke auf sich. Die erste Station ist ab dem 18. März der Fahrradladen in der Südstadt. Mehr zu BolleXXL und zum Buchen hier. Du kannst das Bolle-Projekt auch durch Spenden oder Mitarbeit unterstützen. Oder indem du für eine begrenzte Zeit Station für ein Lastenrad wirst. Mehr dazu hier

Das Repair Café sucht Verstärkung
… vor allem im Bereichen 3D Drucker und ist für Ideen und Impulse offen. Kontakte unter repaircafe@bonn-im-wandel.de.

Last but not least: Auch in Bonn bildet sich eine Gruppe für Gemeinwohlökonomie. Dahinter verbirgt sich ein umfangreiches Bewertungsraster für Unternehmen, die nicht nur ihren Gewinn sondern auch ihre sozialen und ihre Umweltleistungen bewerten und verbessern wollen. Die Gemeinwohlbilanz ist ein wirksames Instrument für die Transformation von Unternehmen in Richtung und Nachhaltigkeit und damit für die Umgestaltung der Wirtschaft. Inzwischen gibt es sogar Gemeinwohlregionen. Kontakt zur Bonner Gruppe: Martina Dietrich, E-Mail: koeln-bonn@list.ecogood.org
www.ecogood.org/de/koeln-bonn/

2. Von unserer Website

Ostern 2019: Schokofahrt #5 – mit starker Bonner Beteiligung
Du fährst gerne (Lasten-)Rad und hast Ostern 2019 Zeit? Dann mach mit! Wir fahren nach Amsterdam und holen Schokolade. Natürlich ganz besondere. Amsterdam ist nah. In drei Tagen von Bonn mit dem Fahrrad zu erreichen. Warum wir das machen und wie wir das organisieren erfährst du, wenn du weiter liest …

Nach der Klimademo ist vor der Klimademo
Auf der letzten Bonner Klimademo zogen gut 500 Menschen mit Musik, Statements und kreativen Plakaten durch die Bonner Innenstadt, um für einen sofortigen Kohleausstieg zu demonstrieren. Unsere Eindrücke und unser kurzes Statement auf der Demo findet Ihr hier

3. Ausgewählte Termine

Vorbereitungstreffen für die Schokofahrt #5 Ostern 2019
Mittwoch 6.März, 19:30, Oscar-Romero-Haus Heerstraße 205
Die Schokofahrt mit dem Fahrrad bildet die letzte Etappe für den Transport von kostbaren Schokotafeln, die nur mit Wind und Muskelkraft transportiert wurden. Alle, die vom 17.-23. April Zeit haben und gerne Rad fahren sind eingeladen mitzumachen. Mehr hier

Globaler FridaysForFuture Streik, auch auf dem Bonner Münsterplatz!
Freitag, 15. März ab 9:30
Seit Wochen streiken Schüler*innen und Student*innen Freitags für mehr Klimaschutz. Für den 15. März hat das Bündnis nun zu einem weltweiten Streik aufgerufen. Schüler*innen aus über 40 Nationen beteiligen sich und auch Bonn ist wieder mit dabei. Es bahnt sich eine der größten Klimaaktionen aller Zeiten an! Jede und jeder ist willkommen, egal ob jung oder alt. Denn: Nur gemeinsam als Gesellschaft können wir die Klimakrise aufhalten.

Saisonauftakt im Gemeinschaftsgarten Vilich-Müldorf
Samstag, 16. März, Ecke Beueler Str. / Eulaliastraße
Wenn alles läuft wie geplant werden wir neuen Kompost haben. Nach Maria Thun ist es ein Licht-Tag im Übergang zu Wasser und Beginn der Pflanzzeit. Zwischen 14 und 17 Uhr wird vielleicht auch schon etwas gesät. Ansonsten lassen wir uns inspirieren durch den Ort, die Luft und das Vogelgezwitscher.

Klimawache Bonn – gemeinsam Zeichen setzen!
Dienstag,19. März, 18:30 -19:30, Münsterplatz
Kommt zu unserer zweiten Klimawachez und setzt mit uns ein Zeichen für mehr Klimaschutz! Im März schauen wir mit Stefan Rostock von Germanwatch auf die wichtigen Klimaschutzentscheidungen und -ereignisse, die 2019 in Deutschland anstehen. Und auch auf die Klimaschutzpläne in Bonn wollen wir einen Blick werfen. Die Klimawache findet jeden Monat am 3. Dienstag statt, jetzt schon in Bonn und Berlin. Mehr Infos hier und auf Twitter und Facebook

Sternmarsch: Alle Dörfer bleiben
Samstag, 23. März, ab 15:00 rund um Keyenberg
Fünf Dörfer sollen dem Tagebau Garzweiler noch weichen. Trotz Kohleausstieg! Der Sternmarsch des Bündnis Alle Dörfer bleiben zieht in fünf „Sternschweifen“ – vier zu Fuß und einer per Fahrrad – nach Keyenberg, dem Dorf, das nach den Plänen von RWE als nächstes weichen soll. Dort findet die große Abschlusskundgebung statt: Bis hierhin und nicht weiter! Mehr Infos zu Route und Anfahrt gibt es hier

Repair Café im Haus Müllestumpe – ohne Geburtstagsfeier

Samstag, 23. März, 11:00-15:00 Uhr, An der Rheindorfer Burg 22
Unser Repair Café hat im März den 61. Öffnungstag und fünften Geburtstag. An diesem Tag wird trotzdem wie üblich geschweißt und geschmiedet. Glückwünsche zum Geburtstag, besonders leckere Zutaten zum Büfett und Geschenke sind herzlich willkommen! Gefeiert wird allerdings erst am 30. Mai, zusammen mit dem 10-jährigen Jubiläum des Haus Müllestumpe (Mehr Repair-Café Termine für Holzprojekte, Nähen etc. in unserem Kalender)

Offener Transition Abend mitSpeed-Performances zu: „Was ist eigentlich Transition?“
Montag, 25. März, 19:00, Alte VHS Kasernenstraße 50
Wie schon oben Angekündig, hier nochmal am richtigen Ort in der Terminvorschau. Mit Impulsen und Beiträgen von uns und Euch. Essbare Beiträge finden wir auch gut.

4. Save the Dates

Montag, 1. April, 19:00 Uhr:
Erstes Planungstreffen zur Primark Eröffnung, in der Alten VHS. Organisation durch Bonn im Wandel in bewährter Kooperation mit FEMNET e.V.
supported by Rhizom.

Mittwoch, 3. April, 18:30 Uhr:
Autorenlesung: Mit Marktwirtschaft den Kapitalismus überwinden, mit dem Autor Oliver Richter, voraussichtlich Alte VHS

Montag, 13. Mai, 19:00 Uhr

Schöne Aussichten für alle Aktiven! An diesem Abend laden wir alle Bonn im Wandel Gruppen und Aktive zu einem gemeinsamen öffentlichen Treffen ein. Wir freuen uns schon drauf, denn Bonn im Wandel wird immer größer. Zeit, dass wir uns kennenlernen und ein bisschen feiern. Mehr im nächsten Newsletter.

Noch viel mehr Veranstaltungen findet ihr unter „Alle Veranstaltungen“ in unserem prall gefüllten Bonn im Wandel Terminkalender. Dort könnt Ihr auch Eure eigenen Veranstaltungen für eine faire und nachhaltige Stadt eintragen. Danke an alle Menschen, die ihn nutzen und den Wandel sichtbar machen!

Alle Veranstaltungen

5. Wir brauchen eure Unterstützung!

Wie ihr nicht zuletzt an diesem Newsletter seht, wird unsere Arbeit immer umfangreicher. All das leisten wir ehrenamtlich. Wir freuen uns über jede Spende, die uns die Arbeit erleichtert!
Seit 2015 ist Bonn im Wandel e.V ein Verein und seit 2016 auch gemeinnützig. Das heißt Ihr könnt uns nicht nur praktisch sondern auch mit finanzieller Energie unterstützten: Hier findet Ihr unsere Satzung: Satzung Bonn im Wandel e.V. – final.
Unser Spendenkonto lautet:
• IBAN DE79 4306 0967 4132 6875 00
• BIC GENODEM1GLS

Bis 200 Euro reicht dieser Kleinspendennachweis und Euer Kontoauszug für die Steuererklärung. Wenn ihr eine Spendenquittung wünscht und ein dickes Dankeschön, dann schreibt in den Betreff der Überweisung eure Kontaktdaten

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.