Ode an den Schrumpelapfel

Der Zustand der Welt ist ein Apell, unser Denken und Fühlen zu erweitern. Wir müssen die Tore der Wahrnehmung öffnen, um das Wesen der Dinge wieder zu erkennen, sagt die Künstlerin Hildegard Kurt. Und wir sind alle Mitgestaltende eines Wandels. Selbst wer nichts tut, bringt das Nichtstun in die Welt. Impressionen aus dem Seminar „Von ganz unten – für eine humane Menschen- und Bodenkultur“…

Humanus bedeutet menschlich, feingebildet, gut durchgearbeitet, durchlüftet, das Innere mit dem Äußeren verbunden.  Der Zustand der Humusphäre, des lebendigen Bodens spiegelt den Zustand der menschlichen Gesellschaft wieder, der Humansphäre, meint Hildegard Kurt.

Seit Jahrzehnten wird in unserer Welt nicht nur der äußere sondern auch der innere Humus zerstört. Wir werden von Myriaden von Bildern und Dingen überflutet. So entstehen auch innerlich Müll und Verhärtung. Die Welt und uns wieder lebendig zu machen bedeutet, den inneren Humus neu durchzuarbeiten, in die Tiefe zu gehen, genau hinzusehen, Qualitäten und Haltungen zu kultivieren, die es uns möglich machen, der Welt so zu begegnen, dass sie wieder gedeihen kann.  Die Erde mit ihren Qualitäten kann uns eine Lehrmeisterin sein für die Verlebendigung der Gesellschaft.

***Ode an den Schrumpelapfel  – eine Wahrnehmungsübung***

Wie schön bist!
Erst muss ich alte Bilder überwinden, um dich wirklich zu sehen, du alter neuer Apfel.
Mein Kopf und meine Nase sagen mir, du musst schlecht sein, schimmelig und alt riechen. Mein Auge sagt mir, du bist schön. Sorg-fältig gefaltet, geschrumpft, befreit vom Wasser und praktisch zusammengesunken, angepasst an die Unterlage, standfest.

Umhüllst immer noch das Kostbarste in Dir, den Kern und die Zukunft mit einem lachenden Gesicht.
Nicht gefault wie deine Brüder und Schwestern, sondern in achtsamer Apfelmeditation mumifiziert, die Zukunft errettend, Haltung bewahrt und Anmut in jeder Lage, würdevoll konserviert, dienend dem Schatz in dir.

Was hast du, was eine faulenden Geschwister nicht hatten?
Vielleicht eine reine Apfelkraft, eine Balance des Apfelwesens, dem es gelang, sich in einen zukunftsfähigen Zustand zu versetzen, den Umständen angemessen?
Würze, welch würziger Duft, bist du Pilz, bist zu Wald, bist  Salz, bist du Essenz, essentieller Apfel?

Mehr Maggi als Apfel, Apfelextrakt, Justus-Liebigs Apfelextrakt, Wegweiser in eine postfossile Welt.

 

Schrumpelapfel von unten-Foto Gesa

Text und Fotos by Gesa, getrocknete Äpfel von Hildegard Kurt

Links

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*