Stadtwandelnews August: Besser leben ohne Primark+Demos+Feste

Liebe Freundinnen und Freunde,

Am 4.7. hat der Bonner Stadtrat den Klimanotstand beschlossen. Am 13.08. eröffnet der Kleiderdiscounter Primark vor dem Hauptbahnhof. Eine Einladung zum Massenkonsum auf 8000m2 mit Billigstklamotten. Nachhaltige Stadtentwicklung geht anders. Denn auf den Preisschildern stehen nicht die Kosten für Klimawandel, Artensterben, Mikroplastik im Meer und die Ausbeutung der Näher*innen. FEMNET e.V. und Bonn im Wandel e.V. starten deswegen am 13.08. um 10:00 in der Poststraße die Kampagne “Besser leben ohne Primark”. Wir werden von über 15 Organisationen unterstützt. Kommt vorbei, helft mit, macht mit. Herzliche Einladung. Diese Einladung gilt auch für die nächste Fridays for Future Klimademo am 9.8 auf dem Münsterplatz, für das große Velowerft Abschlussfest am 31.08. und für alle Initiativen, die unsere Stadt grüner und schöner machen.

Viele Grüße von Gesa, Ulrich und Andi in Transition

PS: 1000 Dank an alle, die in den letzten 2 Tagen noch für “Bonn blüht und summt” ihre Stimme gegeben haben! Mit einem minimalen Funding und einer maximal tollen Crowd  sind wir jetzt Projekt des Monats Juli der UN-Dekade Biologische Vielfalt!  

Inhalt:
1. Ausgewählte Termine
2. Neues von Bonn im Wandel
3. Spendenaufruf

1. Ausgewählte Termine

Di, 30.07. um 20:00 Vortreffen Schokofahrt Herbst 2019
Nyx-Biergarten auf dem Frankenbadplatz.
Die Schokofahrt #6 steht in gut zwei Monaten an. Für die Bonner Gruppe ist es bereits die dritte Tour nach Amsterdam. Start ist am 2. Oktober und Rückkehr am 8. Oktober. Mehr Infos: schokofahrt@bolle-bonn.de.

Fr. 2.8.-So. 4.8 From the Beginnings – Einführung in Wildnisfertigkeiten
https://bonnimwandel.de/event/from-the-beginnings-einfuehrung-in-wildnisfertigkeiten/

Sa, 03.08. um 15:00 Uhr Vorbereitungstreffen Kleidertauschparty “Besser leben ohne Primark
Bei ZESABO Zentrallager Sachspenden Bonn, Endenicher Straße 95

Fr., 9.8 um 11:00. Fridays for Future Demo: Die Klimakrise macht keine Ferien, wir auch nicht
Münsterplatz
Kommt vorbei und mobilisiert so viele Menschen wie möglich. Wir starten um 11 Uhr am Münsterplatz. Die genaue Route geben wir noch bekannt.

So, 11.08. um 17:00 Uhr Transparente malen für “Besser leben ohne Pirmark”
Alte VHS, Kasernenstraße 50
Organisiert by BUND Jugend NRW, Bonn; Bonn im Wandel und FEMNET. Bringt Farben, Pappen und alte Laken mit.

Mo, 12.08. um 20:00 Uhr AK Grünes Mackeviertel
Heerstr. 177, Haus der Wahlverwandtschaften
Wir haben Spaß daran, das Mackeviertel zu begrünen und anderen darauf Lust und Laune zu machen. Wenn Dich das interessiert, komm einfach mal vorbei.

Di, 13. 08. von 10:00-18:00 Uhr Besser leben ohne Primark – kreative Aktionen gegen Wegwerfmode
Vor Primark Bonn, Poststraße
Mit Talks zu “Besser leben ohne Primark”. Ab 10:00-FEMNET Infostand und Mahnwache, die Bonn im Wandel-Kleidertauschparty supported von den Ehrenamtlichen des ZESABO. Flashmobs um. 11:00, 13:00, 15:00 und 18:00 Uhr. Kommt eine halbe Stunde vorher am FEMNET Stand vorbei und macht mit. Die Kampagne wird unterstützt von 15 Bonner Organisationen https://bonnimwandel.de/event/besser_leben_ohne_primark/

Gesucht werden: Unterstützer*innen für Infostand und Flashmobs: koordinatorin@femnet-ev.de; Helfer*innen für den Kleidertausch: anmeldung@bonnimwandel.de; Straßenmusiker*innen, Trommler*innen ohne Strom: promotor@politikatelier.de; Menschen, die ein leichtes Sofa, Teppich und eine Blume in die Poststraße bringen und wieder abholen info@bonnimwandel.de; Menschen, die Lust haben, uns Wasser, Tee, Kaffee, Kuchen oder Pizza vorbeizubringen, denn wir wollen ja besser leben ohne Primark.

20.08. 18:30-19:30 Klimawache Bonn: Biodiversität im Wandel – Ökosysteme im Stress
Münsterplatz
Mehr: https://bonnimwandel.de/event/klimawache-bonn-biodiversitaet-im-wandel-oekosysteme-im-stress/

Fr, 30.08. um 18:00 Uhr Critical Mass – wir behindern nicht den Verkehr, wir sind der Verkehr Treffpunkt ist ab 18 Uhr der Hofgarten an der Uni.

Sa, 31.8.2019: ab 16:00 Velowerft-Abschlussfest mit guten politischen Empfehlungen
BonnKult 41, Hochstadenring 41, 53119 Bonn
Die Velowerft von Bonn im Wandel hat in 2 Jahren mit 8 Nachbarschaften und Initiativen schöne Lastenräder gebaut und auf die Straße gebracht. Das wird gefeiert! Ein Highlight sind die Vorstellung der Handlungsempfehlungen für die Stadt. Sie sind das Ergebnis von Bürgerforschung, eine Kooperation von Velowerft und Wissenschaftsladen (WILA) Bonn. Ab 16 Uhr ist Kaffeetrinken und Zeit für Gespräche. Um 17 Uhr startet das Programm. Ab 21 Uhr steht ein Musik-Mix auf dem Programm. Ende ist um 23 Uhr. Der Eintritt ist frei. Mehr demnächst: velowerft.de

Viele schöne weitere Termine von Computerselbsthilfe bis zu Austellungen findet hier im Bonn im Wandel Terminkalender hier:

2. Neuigkeiten von Bonn im Wandel und der Website

Neuer Wein, bald wieder neue Schoko – emissionsfrei transportiert!
Kein Sturzregen oder Gewitter kann die #Schokofahrt auf Weinfahrt stoppen! Über 20 Kisten Wein haben 11 Leute auf Lasten-, Touren-, und Rennrädern am 27.7.19 vom Ökoweingut Bäcker in Walporzheim für Momo und Weltladen in Bonn emissionsfrei abgeholt. Fotos hier: https://twitter.com/SchokofahrtB/status/1155151390773317632

Emissionsfreie Karawane: Ein Umzug in Bonn mit Fahrrädern
Maurice zieht von Vilich in die Bonner Nordstadt um – ohne Transporter oder Auto. Rund 20 Leute mit Lastenrädern und Fahrrädern mit Anhängern transportieren Schränke, Regale, Teppiche, Stühle, Tische oder eine Matratze als Umzugs-Critical Mass einmal über den Rhein und quer durch Bonn.https://bonnimwandel.de/emissionsfreie-karawane-ein-umzug-in-bonn-mit-fahrraedern/

Wegwerfklamotten von Primark und Co in der UN-Stadt Bonn – das geht besser!
Echt peinlich für die Fairtrade Town Bonn: Am 13.08. eröffnet der Moderiese Primark vor dem Hauptbahnhof. Was ist das Problem und was die Alternativen? Dr. Gisela Burckhardt, FEMNET e. V. und Gesa Maschkowski, Bonn im Wandel e. V. haben die wichtigsten Argumente zusammengestellt. https://bonnimwandel.de/primark-das-geht-besser/

Highlights aus dem Repair Café im Haus Müllestumpe …
Am Samstag (27.7.) war zum 66. Mal Repair Café. Wie immer am vierten Samstag im Monat. Kein großer Andrang, aber tolle Geschichten. Zum Beispiel der Staubsauger mit kaputtem Kondensator. Noch bevor die Besitzerin das Teil aus dem Elektronik-Laden geholt hat, hat der Reparateur einen Kondensator aus einem Mixer ausgebaut, der schon in der roten Tonne lag. Der Staubsauger läuft wieder. Und die Diskussion „Was heben wir im Repair Café auf und was kommt in die rote Tonne?“ hat neue Nahrung. Original-Stimmen aus und Hintergrundinfos über das Repair Café hat Chris Molner in einem Beitrag für Radio LoCom spannend zusammengefügt. https://drive.google.com/file/d/1od0TrXdU9m0_WcEoVhKsozaK7_rRJRuh/view?ts=5d381aad

Neues aus der Offenen Werkstatt im Haus Müllestumpe
Die Offene Werkstatt bietet mehr Termine, mehr Raum für eigene Ideen und Projekte als das Repair Cafe. Ein Streifzug durch die Angebote: Beim Schmieden am 27.7. erhalten die Teilnehmer*innen die Aufgabe, einen kleinen Würfel zu schmieden. Ein uns bekanntes Hochzeitspaar, bekam einen der Würfel. Er war am Hochzeitstag im Feuer geglüht und auf dem Amboss geformt. Das sind Projekte aus der Offenen Holzwerkstatt: Wohnungen für Insekten, fahrbarer Untersatz zum Unkrautjäten, Skateboard aussägen und rund schleifen. „Es war toll“ schrieb der Skateboardfahrer. Der Nähtreff findet wöchentlich an jedem Dienstag statt von 15 – 20 Uhr. Nach einer Erholpause ist der 3D-Drucker wieder in Betrieb. ein Infoabend ist geplant. Konstant, charmant und erfolgreich: das Radschrauben an jedem Donnerstagabend. Offene Werkstatt und Repair Café im Haus Müllestumpe sind Projekte von “Bonn im Wandel” und dem “Haus Müllestumpe”.

30. und 31.7. Letzte Chance zum Abstimmen für Bonn blüht und summt: Mindestens 900 neue Blüpat*innen haben wir dieses Jahr gewonnen. Sie schaffen in und um Bonn viele neue neue Blüh-Inseln und Streifen. Jetzt steht „Bonn blüht und summt“ zur Wahl zum UN-Dekade „Projekt des Monats“ Juli 2019. Unter https://www.undekade-biologischevielfalt.de/projekte/projekt-des-monats-waehlen/ komt Ihr direkt zur Abstimmung. Vor uns ist nur noch REWE. Das sollte doch zu schaffen sein 😉

3.a Wir brauchen eure Unterstützung!

Wie ihr nicht zuletzt an diesem Newsletter seht, wird unsere Arbeit immer umfangreicher. All das leisten wir ehrenamtlich. Wir freuen uns über jede Spende, die uns die Arbeit erleichtert!
Seit 2015 ist Bonn im Wandel e.V ein Verein und seit 2016 auch gemeinnützig. Das heißt Ihr könnt uns nicht nur praktisch sondern auch mit finanzieller Energie unterstützten: Hier findet Ihr unsere Satzung: Satzung Bonn im Wandel e.V. – final.
Unser Spendenkonto:
IBAN: DE79 4306 0967 4132 6875 00,
BIC: GENODEM1GLS bei der GLS Gemeinschaftsbank eG

Bis 200 Euro reicht dieser Kleinspendennachweis und Euer Kontoauszug für die Steuererklärung. Wenn ihr eine Spendenquittung wünscht und ein dickes Dankeschön, dann schreibt in den Betreff der Überweisung eure Kontaktdaten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.