[Veraltet] Nach Tag X | Wegweiser: Hambacher Forst retten – Kohlewahnsinn stoppen – Rodung 2018/19 verhindern

Am 6.9. war Tag X: Obwohl die Rodungssaison noch gar nicht begonnen hat, haben Bagger der RWE Häuser der Waldbesetzer_innen attackiert und einige Bäume gefällt. In einem Haus waren noch Menschen.  Das  war der Startpunkt für  Aktion Unterholz.  Es handelt sich dabei um gemeinschaftlichen zivilen Ungehorsam – entschlossen, friedlich, gewaltfrei. Jeden Morgen starten von Bonn Hbf aus Menschen in den Hambacher Forst. Zusätzlich finden Feste, Demonstrationen und Mahnwachen statt. Auf dieser Seite  findet ihr  wichtige Links und Infos. Es ist Zeit, Zeichen zu setzen gegen einen Kohleabbau, der das Klima weiter anheizt, uns krank macht und gar nicht nötig ist. Informiert Euch hier!

Habt ihr wichtige Infos für diese Seite? Schreibt sie in dieses Pad!

Bericht  von einer bunten und friedlichen Demonstration gegen die Polizeiwillkür

Am 6.9. war Tag X

RWE attackiert Baumhäuser im Hambacher Forst +++ Ende Gelände ruft zu zivilem Ungehorsam auf, um Wald und Klima zu retten +++ Aktion Unterholz ist gestartet. Friedlich und entschlossen verhindern wir die Rodung des letzten Stücks des alten Hambacher Forsts. Diese Aktionen nicht alleine sondern nur in Gruppen mitmachen. Die Treffpunkte für die Anfahrt findet ihr hier:

Bonn HBF, 7:45, Bahnhofsvorhalle
Düsseldorf HBF Ufa Palast, 7:40
Köln HBF, 8:45
Aktion Unterholz ist nichts für den Familienausflug. Wer ein entspanntes Zeichen der Solidarität setzen möchte, kann zu Mahnwachen oder Waldspaziergängen gehen. Es kann allerdings immer vorkommen, dass ihr mehrmals kontrolliert werdet, je nach Polizeistaffel. Wer keine Zeit hat, zu kommen,  kann hier den Hambach-Appell unterschreiben oder Spenden.
Mitbringen: Nach dem Abtransport von Trinkwasserbehältern und der Zerstörung von wichtigen Infrastrukturen durch die Polizei fehlt es an vielem. Zum Beispiel haltbare vegane Lebensmitteln, wie Kuchen, Trockenfrüchte, Haferflocken, Hafermilch, abgepacktes Wasser, Smartphones, Kletterutensilien, Planen,…. Mehr dazu hier:  https://hambacherforst.org/mach-mit/sachspenden/ 
Wer nicht mitfahren kann, kann auch den Fahrer_innen etwas mitgeben. Wir werden in diesem Herbst wohl noch viele Gelegenheiten haben vegane Kuchen zu backen….

Aktuelles

Termine

Siehe auch verheizte-heimat.de/events/list

Hambacher Forst auf twitter/facebook

Hintergründe, Kommentare und Videos

August 2018

Weitere Fotos/Videos

Websites

Rechtliches

  • Der Wald und sein Umfeld bis nach Buir sind von der Pozilei zum „gefährlichen Ort“ erklärt worden. Sie kann dort ohne weitere Rechtsgrundlage Menschen + mitgeführte Gegenstände durchsuchen.
  • @xABC_rlx auf Twitter (Anarchist Black Cross)
  • EA-Nr: +491771897053
  • Juristische Aufarbeitung von Ende Gelände (Anti-Repressions Infos rechts in der Seitenleiste)

Was bleibt?

„Die Bagger treiben die Politik vor sich her. Was bleibt? Uns fällt die Aufgabe zu, diejenigen zu sein, die solche Macht begrenzen“

Pfarrer Lutz Dittmar im Angesicht des zerstörten Immerather Domes.

Friedlich, entschlossen und kreativ:

Unsere Berichterstattung 2017/2016/2015

Siehe auch verheizte-heimat.de/presse

Header-Fotos: Daniela Baum

2 Replies to “[Veraltet] Nach Tag X | Wegweiser: Hambacher Forst retten – Kohlewahnsinn stoppen – Rodung 2018/19 verhindern”

  1. Auf den ersten Blick ist es die RWE AG, die den Kahlschlag im Hambacher Forst rücksichtslos durchsetzen und durchführen will. Es darf aber nicht vergessen, werden, wer dafür die rechtliche Grundlage geschaffen, also den Kahlschlag erst möglich gemacht hat: die Koalition von SPD und den Grünen ! Im Jahre 2016 beschloss die damalige rot-grüne Landesregierung in Düsseldorf einen Kohleplan für die Tagebaue. In dieser sogenannten „Leitentscheidung“ wurde dem Unternehmen RWE zugesichert, in Hambach weiter baggern zu können wie bisher. Die RWE AG setzt also nur um, was SPD und Grüne beschlossen haben. Im Grunde baggern also m Hambacher Forst die SPD und die Grünen !!! Das sollte nicht vergessen werden !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.