Stadtwandelnews Juli 2018 + Kaffeefahrt-Crowdfunding verlängert + Aufbruch Fahrrad NRW + Velowerft startet Bau + Südfriedhof blüht und summt

Auch dieser Newsletter steht wieder – passend zum schönen Sommerwetter – ganz im Zeichen des Fahrrads. Der Lastenradbau in unserem Velowerft-Projekt geht an den Start und nicht nur Bonn, sondern ganz NRW soll fahrradfreundlicher werden: mit der Initiative Aufbruch Fahrrad  für ein neues Fahrradgesetz NRW, die Ihr unterstützen könnt. Uli Kindermann, von dem wir schon letztes Mal ausführlich berichtet haben, hat seine Crowdfunding-Kampagne für das Lastenrad verlängert, das er uns allen schenken will, und natürlich freut uns weiterin alles, was in Bonn blüht und summt!

Und wie immer gibt es viele weitere Anregungen und Ideen…..

1. Neuigkeiten

Crowdfunding #Kaffeefahrt2018 bis zum 21. Juli verlängert

Zusammen mit der Initiative „Klimabohne on Tour“ hat der Bonner Uli Kindermann eine Kaffeefahrt von Amsterdam nach Bonn gemacht mit dem Ziel, 30 Kilo fairen Kaffees mit dem Fahrrad emissionsfrei nach Bonn bringen (wir berichteten). Seitdem ist er überall in Bonn aufgetaucht, um gesegelten und geradelten Kaffee für Menschen zu kochen, die bei seinem Crowdfunding mitmachen. Denn: Es soll ein neues Lastenrad für die Bolle-Flotte geben. Unterstützt die Kampagne und helft mit, sie zu teilen: https://www.startnext.com/kaffeefahrt2018

Blogeintrag: Kurz mal Kaffee holen für den Wandel

Für alle, die mehr zu den Hintergründen für Uli Kindermanns Kaffeefahrt 2018 wissen wollen, geht es hier zu unserem Artikel

Aufbruch Fahrrad NRW – Unterschriften Sammeln und Teilen!

Nachdem BürgerInnen Berlins das erste deutsche Fahrradgesetz durchgesetzt haben, soll es auch in NRW bald soweit sein: die Initiative Aufbruch Fahrrad NRW möchte den Anteil des Fahrradverkehrs von derzeit 8% auf 25% in 2025 erhöhen. Aber damit der Verkehr in NRW fahrrad- und damit auch klima- und kinderfreundlicher werden kann, braucht es Eure Unterstützung in Form von Unterschriftenlisten auf Papier. Ihr könnt sie herunterladen und mit den gesammelten Unterschriften wieder zurückschicken, eine eigene Sammelstelle anmelden oder direkt zu einer der Sammelstellen in Bonn gehen.

Die Bonner VeloWerft fängt an, Lastenräder zu bauen. Mitmachen möglich!

Wie Ihr vielleicht schon wisst, werden in unserem VeloWerft-Projekt zuammen mit Nachbarschaften, Initiativen und Fachleuten acht Lastenräder gebaut, sogar gefördert vom Bundesumweltminsiterium. Bisher ging es um die Frage: Wie sollen die Räder aussehen? Was wollen wir transportieren? Brauchen wir einen E-Motor?  Nun ist entschieden: Es werden fünf zweirädrige Lastenräder mit einer Box vorne und drei dreirädrige mit Ladefläche hinten gebaut. Am 21. und 22. Juli ist der erste Bau-Workshop. Damit alles gut klappt, gibt es zusätzliche Qualifizierungsangebote: Umgang mit Maschinen, Tipps für Holzarbeiten, Fahrradkunde und – von vielen gewünscht – wir lernen schweißen! Mitmachen ist möglich. Kontakt: velowerft@bonnimwandel.de

Das Bolle-Bonn-Team freut sich über Zuwachs

Bolle Bonn ist unser kostenloser Lastenanhänger fürs Fahrrad. Momentan suchen wir noch Stationen und Menschen, die einen Anhänger einen Monat lang beherbergen und ausleihen. Und wir freuen uns über neue Ideen und Unterstützung für Wartung und Organisation. Kontakt: post@bolle-bonn.de

Kein Zuwachs für Bolle, aber eine neue Bank fürs Repair Café im Haus Müllestumpe. Danke an Antonia und Frieda!
Kein Zuwachs für Bolle, aber eine neue Bank fürs Repair Café im Haus Müllestumpe. Danke an Antonia und Frieda!

Facebook-Gruppe Lastenrad-Fans Bonn

Für alle, die auf facebook sind und sich für Lastenräder in Bonn interessieren, gibt es jetzt eine Themengruppe


E-Lastenräder für das Projekt emissionsfreie Innenstadt Bonn

Und last but not least: Lastenräder spielen auch beim Projekt emissionsfreie Innenstadt eine Rolle: unter anderem sollen „Stationen entwickelt werden, die Warenabholung durch Kunden oder deren Weiterverteilung mittels e-Lastenrädern oder E-Nutzfahrzeug ermöglichen“ 

News von Bonn blüht und summt – tragt Blühflächen ein, die Ihr findet!

Der Südfriedhof blüht und summt – auf 5000m2 findet Ihr blühende Buchweizen- und Rapsfelder, ein riesengroßes Insektenhotel; es gibt Schafe und geplant sind Obstbäume, Totholzecken und Bienen. Das ist kein Witz, schaut es Euch an! Mehr Infos auf unserer interaktiven Bonn blüht Karte. Und: macht mit: tragt Blühflächen ein, die ihr findet! 

Macht mit bei der Abstimmung zum Bürgerhaushalt und nachhaltigen Projekten!

Zum Beispiel dem Bonner Becher, einem Mehrwegbecher-Pfandsystem zunächst in Beuel: https://www.bonn-macht-mit.de/node/2909

2. Ausgewählte Termine

Letzte Möglichkeit, Ulis emissionsfreien Kaffee zu probieren!

Donnerstag, 5. Juli, 17 Uhr, Marktschwärmerei Kessenich, Studio MacondoG2, Graf-Galen-Str.1D.

Kleidertauschparty + Upcycling

Mittwoch, 04.07.18, 16.00-20.00 in der Katholische Familienbildungsstätte, Lennéstraße 5

Bring Frische in deinen Kleiderschrank. Ohne Shoppingstress, ohne ein kleines Vermögen auszugeben. Dafür entspannt, mit Spaß, netten Leuten, Musik und kleinen Leckereien. Zur facebook Veranstaltung.

Demo „Nein zum neuen Polizei Gesetz NRW!“

Samstag, 7. Juli, Treffpunkt 12-13 Uhr vor dem DGB-Haus in Düsseldorf

Die NRW-Landesregierung plant eine massive Verschärfung des Polizeigesetzes. Noch vor der parlamentarischen Sommerpause soll diese ohne große Diskussion verabschiedet werden. Diese Verschärfung hebelt grundlegende rechtsstaatliche Prinzipien wie die Unschuldsvermutung und Gewaltenteilung aus.

https://www.no-polizeigesetz-nrw.de/

Film „Das Wunder von Mals“ in Anwesenheit des Regisseurs
Sonntag, den 8.7. um 13h, Neue Filmbühne in Bonn Beuel

Ein kleines Dorf im Oberen Vinschgau wehrt sich gegen das stetige Vorrücken von Südtirols Apfelmonokulturen. Mehr Infos + Trailer.

Kunst ohne Strom: Rendez-vous au jardin

Sonntag 8. Juli, . 14 bis 22 Uhr in der Grünen Spielstadt Dransdorf

Rhizom e.V. und  das Institut Francais Bonn organisieren einen Tag mit vielfältigen Angeboten für Jung und Alt, mit Live-Musik, Zirkus, Lesungen, etc. Auch Speis und Trank sind dabei. Alles auf Spendenbasis im wunderschönsten Ort Bonns: Die Grüne Spielstadt. Mehr Infos.

Noch bis Sonntag 15. Juli: Kunst und Nachhaltigkeit in der alten VHS

Alte VHS, Kasernenstraße 50

Wer wissen will, wie es aussieht, wenn ein Laubhaufen atmet, wie man aus Autos Fahrräder macht und wieso ein Mann auf einem umgedrehten Tisch mit Außenmotor über das Wasser rast, sollte unbedingt in diese Ausstellung gehen. Und eine Spitzhacke oder Hammer und Meißel mitbringen, denn vor der alten VHS sind die Besucher aufgefordert den Teer aufzubrechen, auf dass es dort künftig blüht und summt. Die Ausstellung zeigt mehr als 70 künstlerische Konzepte und Werke: http://www.z-n-e.info/?root=4&sub=0&lang=de

Film „Das ist unser Haus!“ – Räume aneignen mit dem Mietshäuser Syndikat

Sonntag, 15. Juli ab 15 Uhr im Kult41, Hochstadenring 41

Die Bonner Initiativen Neue Stadtgärtnerei, Abunda und Solidarisch Wohnen Bonn e.V. laden ein zur Filmvorführung mit anschließender Diskussion.

Offener Computertreff: Austausch und Hilfe für alles Digitale

Mittwoch, 18. Juli, 19-21 Uhr, Ermekeilinitiative, Reuterstr. 63

Wir helfen uns gegenseitig, digitales Wissen auf- und weiter auszubauen. Wenn Du uns vorweg informieren möchtest, mit welchem Gerät oder Anliegen Du kommst, trag Dich gern hier ein (hilft, ist aber kein Muss):https://cryptpad.fr/code/#/2/code/edit/Cq9ZI7V7cMwCFjybYFfEgXGQ/

Offener Transition-Abend zum Stadt (ver)wandeln

Montag, 23. Juli, 19 Uhr im Kult41, Hochstadenring 41

An diesem Abend: Bekanntgabe der Crowdfunding Kampagne #Kaffeefahrt2018. Wer uns kennenlernen und mehr über die Bonner Transition-Projekte erfahren möchte ist herzlich willkommen. Wir freuen uns, von Euren Ideen zu hören. Oder ihr kommt einfach vorbei und lasst euch inspirieren!

Repair Café im Haus Müllestumpe

Samstag, 28. Juli, 11 – 15 Uhr, An der Rheindorfer Burg 22, 53117 Bonn Graurheindorf

Umgeben von blühender Wiese, jungen Obstbäumen, Hammerschlägen aus der Schmiede reparieren wir (fast) alles. Einfach vorbeikommen. Als BesucherIn mit Reparaturanliegen, als leidenschaftlicheR BastlerIn oder einfach nur so, zum Genießen und Quatschen.

Critical Mass

Freitag, 27. Juli um 18 Uhr im Hofgarten

„We’re not blocking traffic, we ARE traffic!“ – Das ist das Motto der Critical Mass. Wir fahren gemeinsam friedlich durch Bonn um zu zeigen, dass Radfahren kein Randphenomen ist sondern die Lösung vieler Verkehrsprobleme!

Fiesta Viktoria sommer.kultur

Samstag, 28. Juli ab 14 Uhr in der Franziskanerstraße

Von 14 bis 17 Uhr Bauernmarkt mit leckeren Erzeugnissen direkt von regionalen Landwirten. Währenddessen und danach gibt es ein buntes Programm zum Mitmachen mit Musik, Tanz, Theater, Workshops und einer Science-Fiction Filmpremiere aus Moers bis in den späten Abend hinein ganz im Sinne der bisherigen Kulturnächte.

Auf Achse für Frieden und Abrüstung, Klima- und Umweltschutz – FriedensFahrradtour NRW 2018!

 4. bis 11. August von Münster über Köln nach Kleine Brogel (B)

Warum den diesjährigen Fahrradurlaub nicht verbinden mit einem politischen Statement für Frieden und Abrüstung? Wir wollen einen Zubringer aus Bonn organsieren, der von Köln nach Kleine Brogel bei Roermond dabei ist. Bei Interesse: E-Mail an Herr-Holland@posteo.de, http://nrw.dfg-vk.de/themen/Fahrradtour.html

3. Wir brauchen eure Unterstützung!

Wie ihr nicht zuletzt an diesem Newsletter seht, wird unsere Arbeit immer umfangreicher. All das leisten wir ehrenamtlich. Wir freuen uns über jede Spende, die uns die Arbeit erleichtert!

Seit 2015 ist Bonn im Wandel e.V ein Verein und seit 2016 auch gemeinnützig. Das heißt Ihr könnt uns nicht nur praktisch sondern auch mit finanzieller Energie unterstützten: Hier findet Ihr unsere Satzung: Satzung Bonn im Wandel e.V. – final. 

Unser Spendenkonto lautet:

• IBAN DE45 3705 0198 1932 8872 74
• BIC COLSDE33XXX

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.