Demo war gestern – der Wald braucht uns heute! Ein persönlicher Bericht

Transpi mit Aufschrift "Kommt in den Wald"

(Von Raphael Holland) Zwischen 500 und 700 Menschen haben am Mittwoch, den 05.09. an der Demo „Grundrechte verteidigen – Hambacher Forst erhalten“ teilgenommen. Familien mit Kindern und Menschen aus allen gesellschaftlichen Schichten habe ich dort gesehen. Der Protest gegen den Abbau der Braunkohle unter dem Hambacher Wald ist mittlerweile in großen Teilen der Gesellschaft angekommen. Der großen, bunten und friedlichen Gruppe von Menschen stand ein riesiges Polizeiaufgebot mit Hundertschaften, Reiterstaffeln und Polizeihelikopter gegenüber. „Demo war gestern – der Wald braucht uns heute! Ein persönlicher Bericht“ weiterlesen

[Veraltet] Nach Tag X | Wegweiser: Hambacher Forst retten – Kohlewahnsinn stoppen – Rodung 2018/19 verhindern

Links: Wegweiser im Hambacher Forst, Rechts: Menschen betreten den Wald von Seite der Abbruchkante

Am 6.9. war Tag X: Obwohl die Rodungssaison noch gar nicht begonnen hat, haben Bagger der RWE Häuser der Waldbesetzer_innen attackiert und einige Bäume gefällt. In einem Haus waren noch Menschen.  Das  war der Startpunkt für  Aktion Unterholz.  Es handelt sich dabei um gemeinschaftlichen zivilen Ungehorsam – entschlossen, friedlich, gewaltfrei. Jeden Morgen starten von Bonn Hbf aus Menschen in den Hambacher Forst. Zusätzlich finden Feste, Demonstrationen und Mahnwachen statt. Auf dieser Seite  findet ihr  wichtige Links und Infos. Es ist Zeit, Zeichen zu setzen gegen einen Kohleabbau, der das Klima weiter anheizt, uns krank macht und gar nicht nötig ist. Informiert Euch hier! „[Veraltet] Nach Tag X | Wegweiser: Hambacher Forst retten – Kohlewahnsinn stoppen – Rodung 2018/19 verhindern“ weiterlesen

Stadtwandelnews September 2018 + Hambacher Forst Tag X + besonderer Transition-Abend + Velowerft + Schokofahrt

Polizei im Hambacher Forst

Während die Politik über den Kohleausstieg verhandelt, hat sich die Lage im Hambacher Forst zugespitzt. Die nächste Rodungsaison steht bevor, obwohl sie gar nicht nötig wäre. Der Polizeieinsatz hat bereits begonnen. Trinkwasservorräte der Besetzer_innen wurden abtransportiert, Solarpaneele zertrümmert, alles Werkzeug beschlagnahmt… Und das für Braunkohle, die keiner mehr braucht, die uns krank macht, die das Klima weiter anheizt. „Stadtwandelnews September 2018 + Hambacher Forst Tag X + besonderer Transition-Abend + Velowerft + Schokofahrt“ weiterlesen

Stadtwandelnews August 2018 + Klimawandel + Bäderdebatte + Verkehrswende + Zero Waste + Hambi Support

Newsletter August 2018

Mit der andauernden Hitzewelle ist der Klimwandel nun auch in Deutschland angekommen – und jetzt? Wir von Bonn im Wandel glauben: Das wichtigste ist, dass wir nicht nur reden sondern etwas tun. Und dafür gibt es ganz nach Geschmack und Fähigkeiten viele Möglichkeiten. Du hast keine Zeit dich zu engagieren? Dann spende doch für den Wandel in der Stadt: zum Beispiel für uns, für die Regionalwert AG oder die Bürgerenergie Rhein-Sieg e-G.Du hast kein Geld und keine Zeit, willst aber trotzdem was tun? Dann komm doch mit zur Critical Mass einmal im Monat oder zur Apfelernteaktion im September. Du hast Zeit und möchtest bei einer Gruppe mitmachen? Schau dich bei den Gruppen auf der Bonn im Wandel Seite um. Du willst politisch aktiv werden? Dann mach mit beim Ernährungsrat, mach mit bei unserer Verkehrswende-Aktion oder engagiere dich bei Ende Gelände zur Erhaltung des Hambacher Forsts, oder, oder oder….. „Stadtwandelnews August 2018 + Klimawandel + Bäderdebatte + Verkehrswende + Zero Waste + Hambi Support“ weiterlesen

Bonner Bäderdebatte – Sind Kampfabstimmungen das geeignete Mittel, um unsere Ziele zu erreichen? Ein Kommentar

Krähe trinkt aus Pfütze vor dem Frankenbad
Die Planer_innen hatten sich viel Mühe gemacht mit dem Beteiligungskonzept für das neue Zentralbad. Doch dann gaben 52 % der Bonnerinnen und Bonner dem Vorschlag eine Rote Karte. Warum es Sinn macht, sich vor Beteiligungsverfahren auf Ziele zu verständigen, welch kostbares Gut die Bedenken von Bürger_innen sind, warum die Stadt weiterhin den Mut aufbringen sollte, auf Partizipation zu setzen, und warum wir uns trauen sollten, auch mal andere Verfahren zu erproben als Mehrheitsentscheidungen.   

„Bonner Bäderdebatte – Sind Kampfabstimmungen das geeignete Mittel, um unsere Ziele zu erreichen? Ein Kommentar“ weiterlesen

Radeln ohne Alter – Pack die Badehose ein, lass die Oma nicht daheim, denn wir radeln raus zum Wannsee…

 

Wir, der Bonner Verein Radeln ohne Alter, treten vom 5.9. bis 3.10.2018 in die Pedale und radeln mit unseren Rikschas den Radweg der Deutschen Einheit von Bonn nach Berlin.  Radler_innen und Mitfahrer_innen gesucht! „Radeln ohne Alter – Pack die Badehose ein, lass die Oma nicht daheim, denn wir radeln raus zum Wannsee…“ weiterlesen

Bonn im Wandel präsentiert: Die erste Fiesta Viktoria sommer.kultur

Fiesta Viktoria Banner

Vom Bauernmarkt bis zur Filmpremiere, von der internationalen Band bis zum lokalen Schriftsteller: Am Samstag, den 28. Juli lädt die Fiesta Viktoria zur sommer.kultur in die Läden des Bonner Viktoriaviertels und erstmals auch zu einem Tagesprogramm auf die Franziskanerstraße. Bonn im Wandel unterstützt die Fiesta tatkräftig und tritt als Veranstalterin auf. „Bonn im Wandel präsentiert: Die erste Fiesta Viktoria sommer.kultur“ weiterlesen

Stadtwandelnews Juli 2018 + Kaffeefahrt-Crowdfunding verlängert + Aufbruch Fahrrad NRW + Velowerft startet Bau + Südfriedhof blüht und summt

Auch dieser Newsletter steht wieder – passend zum schönen Sommerwetter – ganz im Zeichen des Fahrrads. Der Lastenradbau in unserem Velowerft-Projekt geht an den Start und nicht nur Bonn, sondern ganz NRW soll fahrradfreundlicher werden: mit der Initiative Aufbruch Fahrrad  für ein neues Fahrradgesetz NRW, die Ihr unterstützen könnt. Uli Kindermann, von dem wir schon letztes Mal ausführlich berichtet haben, hat seine Crowdfunding-Kampagne für das Lastenrad verlängert, das er uns allen schenken will, und natürlich freut uns weiterin alles, was in Bonn blüht und summt!

Und wie immer gibt es viele weitere Anregungen und Ideen…..

„Stadtwandelnews Juli 2018 + Kaffeefahrt-Crowdfunding verlängert + Aufbruch Fahrrad NRW + Velowerft startet Bau + Südfriedhof blüht und summt“ weiterlesen

Kurz mal Kaffee holen für den Wandel

Wie schon in unserem Newsletter erwähnt ist der Bonner Uli Kindermann 300 Kilometer von Amsterdam nach Bonn geradelt, um 30 Kilo Kaffee und Rum komplett emissionsfrei nach Bonn zu bringen – und mit der dazugehörigen Crowdfunding-Kampagne den Bonner_innen ein weiteres freies Lastenfahrrad zu schenken.

Damit möglichst viele Menschen hier in Bonn nicht nur von der Aktion lesen und bei dem Crowdfunding mitmachen, sondern den Kaffee auch probieren und sich mit Uli direkt austauschen können, wird er in der nächsten Zeit an verschiedenen Orten in Bonn den mitgebrachten Kaffee ausschenken und über seine Erfahrungen auf der Reise berichten. Die ersten Termine sind: „Kurz mal Kaffee holen für den Wandel“ weiterlesen

Stadtwandelnews Juni + Klimabohne + Zur Nachahmung empfohlen + ncbn18 + Feministische Geografien + Radtouren

Frühlingszeit ist Fahrradzeit, und damit das Rad nicht nur als Verkehrsmittel, sondern auch für den Warentransport selbstverständlich wird, soll unser freier Lastenrad-Anhänger Bolle Bonn nun ein Geschwisterchen bekommen! Uli Kindermann fährt mit dem Fahrrad nach Amsterdam, um von dort 30 Kilo Fairtrade-Kaffee nach Bonn zu bringen.

„Stadtwandelnews Juni + Klimabohne + Zur Nachahmung empfohlen + ncbn18 + Feministische Geografien + Radtouren“ weiterlesen