BonnUtopia Fokusveranstaltung Sorgearbeit

Datum: Mi, 28.10.20
Uhrzeit: 19:00 - 21:00

Location
Haus MIGRApolis


**Wir bitten um Anmeldung unter bildungskollektiv@riseup.net**

Pflegen, Kinder betreuen, Freund*innen zuhören, Essen kochen, Wäsche waschen, was haben diese Tätigkeiten gemeinsam? Unter dem Schlagwort Care- oder Sorgearbeit geben uns Gabriele Winker (Professorin, Mitgründerin des Care-Revolution-Netzwerks und des Care-Rats Freiburg) und Bozena Domanska (kämpft für die Rechte von Caremigrant*innen in der Schweiz, Mitgründerin des gewerkschaftlichen VPOD-Netzwerks Respekt in Basel) einen Einblick in das große Feld rund um das Thema. Gemeinsam wollen wir erkunden, was für feministische Utopien auf Stadt es geben kann und wie eine Stadt aussehen würde, wenn sie die Sorge, das Fundament unserer Gesellschaft, auch ins Zentrum unseres Alltagslebens in der Stadt rücken würde. Die Utopiemaschine wird uns wie immer begleiten und mit uns Utopien für die Sorgearbeit spinnen.

Eine Utopie für Bonn
Wie sieht für dich ein Bonn aus, in dem du gerne leben würdest? Wie gestaltet sich das Zusammenleben in einer gerechten Stadt für alle? Wir wollen gemeinsam mit Bonner*innen und Alltagsexpert*innen Visionen für ein lebenswertes Bonn entwickeln. Dafür organisieren wir die Veranstaltungsreihe „BonnUtopia“. Wir starten im September mit dem BonnUtopiaFest in der Grünen Spielstadt. Danach wird es Fokusveranstaltungen zu den Themenfeldern Migration, Sorgearbeit und Wohnraum geben, mit spannenden Impulsen und inspirierenden Ideen aus anderen Städten. Zum Abschluss entwickeln Bonner*innen in der BonnUtopiaWerkstatt ihre eigenen visionären Ideen und stellen diese vor.

Mit dabei: Die Utopiemaschine
Die Utopiemaschine ist wunderbar wandelbar und steckt voller Geheimnisse. Sie ist immer mit dabei, wenn bei unseren Veranstaltungen Ideen gesponnen werden. Sie knüpft unsichtbare Fäden, steckt voller Kreativität und Krempel, damit Bonner*innen ihre Traumstadt künstlerisch-kreativ entstehen lassen können.

Achtung: Aufgrund der Corona-Pandemie können sich die Bestimmungen ändern. Aktuelle Infos finden sich hier. Zurzeit gehen wir davon aus, dass max. 20 Personen an der Veranstaltung teilnehmen können.

Die Veranstaltung ist kostenlos.

Das Projekt „BonnUtopia“ wird umgesetzt vom Bildungskollektiv Bonn unter dem Dach des rhizom e.V.. Das Kollektiv gestaltet Bildungsprozesse für eine soziale und ökologische Gesellschaftstransformation.

Das Projekt findet im Rahmen des Jubiläumsjahrs BTHVN2020 statt. Die Veranstaltungen finden statt, wenn die dann geltende Corona-Schutzverordnung es zulässt.

Categories

Schlagworte:

Powered by Events Manager