Monday´s drumming – Drumming for Mother Earth

Datum: Mo, 10.08.20
Uhrzeit: 19:30 - 22:00

Location
The Tannenbusch House


Termin am 10.08.2020 von 19:30 – 22:00 Uhr im The Tannenbush House

[Deutsche beschreibung unten]

JOIN THE GLOBAL HEALING DRUM

Hello, my dears!
Every 2nd Monday we do (shamanic) drumming at the Tannenbusch House. Everyone is welcomed, you don’t need to have experience or previous knoweledge. One heart, one mind, one earth, one beat, one responsibility are connecting us.

The vision „Drumming for Mother Earth“ has it’s origin in a very old Lakota vision, which was passed on by grandfather Wallace Black Elk. The vision says that hungry, greedy giants will come to dominate the earth and suck out the life force. It follows, „You have to defeat giants and return to
the sacred cycle of  life.“ Today we have to deal with giants who exploit the earth, who „suck out the life force.“ The multinational corporations and banks, the consumer industry; represented by gigantic factories, machinery, tankers, power stations, etc. The Giants are humorless, stiff, rigid. They are soulless and feed out of our fear, do their murderous work without heart, without
far-sightedness, without real intelligence and with any wisdom. They instrumentalize, dehumanize and uniform the people who work for them.

Our drumming, irritates them, That’s how we disconcert them. Bringing pulsation and vitality back and liberating our soul of fear. The liberated soul knows how to love. It recognizes the
love and finds the recipient like a message pigeon. When we drum, we follow the soul. It leads us into the soul world, where love is born. There we meet the others soul travellers.

We meet at 19.30, you can bring your drum if you have one.
Between these Mondays there is Fullmoon-Drumming on the Rhein, to join you can contact Thomas Kaiser : thomas@respect-earth.info

 

SICH DER GLOBALEN HEILTROMMEL ANSCHLIEßEN

Hallo, meine Lieben!
Jeden 2. Montag trommeln wir (schamanisch) im Tannenbusch House. Jeder ist herzlich willkommen, Sie brauchen keine Erfahrung oder Vorkenntnisse zu haben. Ein Herz, ein Verstand, eine Erde, ein Schlag, eine Verantwortung verbinden uns.

Die Vision „Trommeln für Mutter Erde“ hat ihren Ursprung ineiner sehr alten Lakota-Vision, die uns Großvater Wallace Black überliefert hat. In dieser heißt es, dass hungrige, gierige Giganten kommen werden, die die Erde beherrschen wollen und der Erde die Lebenskraft absaugen. Weiter
heißt es: „Ihr müsst die Giganten besiegen und wieder in den heiligen Kreislauf des Lebendigen einkehren.“ Heute haben wir es mit Giganten zu tun, die die Erde ausbeuten, ihr „die Lebenskraft absaugen“.  Die multinationalen Konzerne und Banken, die Konsum-Industrie, repräsentiert durch gigantische Fabriken, Maschinen, Tanker, Kraftwerke usw. Die Giganten sind humorlos, starr, rigide. Sie sind seelenlos und nähren sich aus unserer Angst, tun ihr mörderisches Werk ohne Herz, ohne Weitsicht, ohne wirkliche Intelligenz und schon ganz und gar ohne Weisheit. Sie instrumentalisieren, entmenschlichen und uniformieren die Menschen, die in ihnen tätig sind.

Unser Trommeln, irritieret sie. So bringen wir sie aus dem Takt. Bringen Pulsation und Vitalität zurück und befreien unsere Seele von der Angst. Die befreite Seele weiss zu lieben. Sie erkennt den
Liebenden und findet wie die Brieftaube den Empfänger. Wenn wir trommeln, folgen wir der Seele. Sie führt uns in die Seelenwelt, in der die Liebe entsteht. Dort treffen wir die anderen Seelenreisenden.

Wir treffen uns um 19.30 Uhr, Sie können Ihre Trommel mitbringen, wenn Sie eine haben. Zwischen diesen Montagen findet am Rhein das Vollmond-Trommeln statt, Termine können Sie bei Thomas Kaiser erfragen: thomas@respect-earth.info

Categories

Schlagworte:

Powered by Events Manager