Strategietage in Vallendar: Gemeinwohlorientierte Partizipation? – Gestaltung der Transformation

Datum: Fr, 22.11.19 - So, 24.11.19
Uhrzeit: ganztags

Location
Haus Wasserburg


22.-24.11 Vallendar

Gesamtgesellschaftlich muss sich Vieles verändern, wenn wir möchten, dass auch zukünftige Generationen noch ein gutes Leben in dieser Welt haben können: Unsere Verkehrssysteme, unsere Landwirtschaft, unsere Energienetze, unsere Investitionen und Versicherungen oder auch unser auf Wachstum angelegtes Wirtschaftssystem. Soziolog*innen und Psycholog*innen sagen, dass Menschen große Veränderungen am wahrscheinlichsten dann akzeptieren, wenn sie sie selbst mitgestalten können. Aber können Partizipations- und Beteiligungsprozesse tatsächlich nachhaltige Strukturen in der Gesellschaft verankern? Wie viel Partizipation braucht die Transformation?! Geht Transformation überhaupt ohne Partizipation?! Und orientiert sich Partizipation eigentlich (immer) am Gemeinwohl? Wie kann man das sicherstellen? Diese Fragen wollen wir diskutieren!

Hiermit laden wir Euch ganz herzlich zu den 14. Strategietagen vom 22.-24.11. ins Haus Wasserburg nach Vallendar ein. Dort wollen wir uns diesen Herbst dem Thema „Partizipation“ auf verschiedenen Ebenen widmen – von organisationsinternen partizipativen Entscheidungsmethoden, über partizipative nachhaltige Quartiersentwicklung bis hin zu Klima-Bürgerräten auf nationaler Ebene.

Impulse & Raum für neue Ideen:
Dazu erwarten Euch zum Beispiel eine Keynote von Extinction Rebellion, die Bürger*innenversammlungen zur Entwicklung von Klimaschutzmaßnahmen am Beispiel von Irland fordern, Einblicke in die Entstehung eines gemeinschaftlich entwickelten Quartier-Gemeinwohl-Index in Münster sowie ein praktischer Workshop zum Systemischen Konsensieren.

Basierend auf diesen Impulsen bieten die Strategietage Raum für die Entwicklung von Anwendungs-Ideen für die eigene Arbeit oder gemeinsamen Vorhaben mit anderen Verbänden, Initiativen, zivilgesellschaftlichen Organisationen, Wissenschaft sowie Nachhaltigkeits- und Bildungsakteuren. Mehr Informationen zu Referent*innen und Ablauf hier  https://germanwatch.org/de/17126

Kosten & Anmeldung:

Es gibt einen solidarischen Teilnahmebeitrag (je nach Möglichkeit 20-50€), die Übernachtung im Tagungsort (Mehrbettzimmer, Einzelzimmer mit Aufschlag möglich) und die Fahrtkosten übernimmt der Veranstalter.
Anmelden könnt ihr Euch bis spätestens zum 20.11. an anmeldung@haus-wasserburg.de mit Angaben zu Name, Organisation und geplantem An- und Abreisezeitpunkt. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt, eine frühe Anmeldung lohnt sich! Gerne könnt Ihr die Einladung auch an weitere Interessierte und Vertreter*innen von Verbänden weiterleiten.

Wir freuen uns auf Euch!

Veranstalter: German Watch https://germanwatch.org/de/17126

 

Categories

Schlagworte:

Powered by Events Manager