Was sagt der Feminismus zu Postwachstum? – Friederike Habermann

Datum: Do, 18.05.17
Uhrzeit: 20:00

Location
Uni Bonn Hörsaal 8


In ihrem Buch ,Ecommony. UmCare zum Miteinander‘ (2016) lotet Friederike Habermann die Möglichkeiten für eine Gesellschaft aus, die sich nach den Bedürfnissen und Fähigkeiten organisiert.

Wir freuen uns, dass wir sie für die Veranstaltungsreihe zum Thema #Postwachstum gewinnen konnten, und nun von ihr eine feministische Bewertung zum Thema Postwachstumsgesellschaft zu bekommen.

Wie hängen die Begriffe Care, Klimawandel, Kapitalismus, Geschlecht und Degrowth zusammen?

Welche Rolle spielen Queerfeminismus und Commonsprinzipien in unserer Utopie?

Was kann die Übertragung von diesen Erkenntnissen auf die Ökonomie bedeuten?

Ausgehend von der Parallele in der Ausbeutung natürlicher Ressourcen und der primär von Frauen geleisteten Reproduktionsarbeit wollen wir die langjährige Auseinandersetzung hiermit aufgreifen und ausleuchten, wie feministische und ökologische Kämpfe zusammen gedacht werden können.

Kommt vorbei wir freuen uns!

 

Weitere Infos unter: https://www.facebook.com/events/255998414873110/

Categories

Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.