Vortragsreihe Nachhaltigkeit, Umwelt-, Klima- und Naturschutz im QM Lannesdorf/Obermehlem: „Gärtnern auf dem Hochbeet“

Datum: Sa, 21.08.21
Uhrzeit: 14:00 - 16:00

Location
QM Lannesdorf/Obermehlem


Was: Vortragsreihe im QM Lannesdorf/Obermehlem
Wann: Samstag, den 21.8. von 14 bis 16 Uhr
Wo: Ellesdorferstr. 44, Bad Godesberg

Hochbeete können im eigenen Garten stehen oder auf Plätzen ohne Grün eine kleine Oase für Begegnungen sein. Beim gemeinsamen Gärtnern wird Gutes getan für die Menschen, die Natur und das Stadtklima. Mit heimischen und insektenfreundlichen Blüten oder Gemüse, wie z.B. Erbsen oder Phazelie trägt ein Hochbeet dazu noch zum Artenschutz bei.

Dass es sich im Stehen leichter säen, pflanzen, jäten und ernten lässt als mit krummem Rücken oder auf den Knien, hat sich mit den zahlreichen „Urban Gardening“-Projekten, bei denen oft verschiedene Altersgruppen teilnehmen, immer mehr herum gesprochen.

Über gesundheitsschonende, naturschützende und effektive gärtnerische Methoden informiert der fünfte interaktive Vortrag der Reihe Nachhaltigkeit, Umwelt-, Klima- und Naturschutz im QM Lannesdorf/ Obermehlem in Kooperation mit der Weiterbildung der ev. Frauenhilfe im Rheinland.

So erfahren Sie z.B. warum im Hochbeet junge Pflanzen prächtig gedeihen, wie man ein Hochbeet plant, befüllt und bepflanzt und warum der Herbst eine günstige Zeit ist, ein Hochbeet anzulegen.

Dazu gibt es praktische Tipps zum direkten Ausprobieren zuhause. Anhand von vielen Fotos finden Sie Anregungen, wie Sie ein eigenes Hochbeet planen und anlegen können.

Ort: Terrasse am QM Lannesdorf/Obermehlem mit begrenzter Teilnehmendenzahl, bei ungünstigem Wetter als Video-Konferenz.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Leitung: Evelyn Altmeyer, Arbeitskreis VHS-Biobeete + Kurse VHS Köln

Für mehr Infos und erforderliche Anmeldung: quartiersmanagement@frauenhilfe-rheinland.de oder 0228/9541 -320, -310, Quartiersmanagement Lannesdorf/Obermehlem, Ellesdorferstr. 44, 53179 Bonn

Veranstalter:in
Quartiersmanagement Lannesdorf/Obermehlem

Categories

Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.