Public Climate School an Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Datum: Mo, 25.11.19 - Fr, 29.11.19
Uhrzeit: 8:00 - 19:00

Location
Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft


Public Climate School der Alanus Hochschule

Wo: Campus II, Villestraße 3, 53347 Alfter
Wann:  Start: 25.11., 8 Uhr;  Ende: 29.11. 18 Uhr

Am 29. November findet der vierte weltweite Klimastreik von Fridays for Future statt. Studierende der Alanus Hochschule nehmen dies zum Anlass, um vom 25. November bis 29. November zu einer Public Climate School aufzurufen. Eine Woche lang widmen Dozierende ihre Lehrveranstaltungen und Vorträge allen Fragen rund ums Klima. Daneben wird es begleitende Abendveranstaltungen wie zum Beispiel die Filmvorführung Die rote Linie geben.

Hier finden Sie das gesamte Programm an der Alanus Hochschule. Wir bieten fast durchgängig Programm.

Interessierte sind herzlich zu allen Veranstaltungen eingeladen, sofern es die räumlichen Kapazitäten erlauben. Die Veranstaltungen, die von unseren Dozierenden und teilweise Studierenden durchgeführt werden, sind kostenlos.

Die gesamte Hochschulgemeinschaft ist aufgerufen, sich in dieser Zeit ganz besonders klimafreundlich zu verhalten und eigene Projekte zum Thema zu entwickeln. So veranstaltet beispielsweise die Mensa eine fleischfreie Woche und die Bibliothek eine Themenwoche „Klimawandel“.

Ziel der „Public Climate School“ ist zum einen eine wissenschaftliche und politische Auseinandersetzung mit den geplanten Maßnahmen zur Begrenzung des Klimawandels. Darüber hinaus geht es um die Eckpunkte einer „nachhaltigen Hochschule“. Ist „Bildung für eine nachhaltige Entwicklung“ in den Curricula verankert? Welche Rolle spielt die Nachhaltigkeit in der Hochschulforschung? Und ist die Institution Hochschule selbst nachhaltig aufgestellt und auf dem Weg zur CO2- und Klimaneutralität?

Stimmen der Dozierenden:

Dirk Battenfeld, Professor in den Studiengängen BWL – Wirtschaft neu denken, Nachhaltiges Wirtschaften und Wirtschaft, Gesellschaft, Innovation
“Der Klimawandel ist die größte Herausforderung, vor der die Menschheit jemals gestanden hat. Wir können diese Herausforderung nur gemeinsam lösen!
Unser heutiges Wirtschaftsmodell, wie wir seit Beginn der Industrialisierung gewirtschaftet haben, wird dadurch komplett infrage gestellt. Die junge Generation die zurzeit Gegenmaßnahmen von der Politik fordert, muss geschlossen auftreten und in Formaten wie der Public Climate School alle Argumente kennenlernen, um sich für die politische Auseinandersetzung zu rüsten.”

Thomas Schmaus, Professor im Studium Generale
„Ich unterstütze gerne die Public Climate School, weil es hier nicht bloß um ,irgendein‘ Thema geht, sondern um’s Ganze.“

Abendveranstaltungen sind z.B.
Mo. 25.11. 19:30 Kulinarischer Hörspielabend im Rahmen der Public Climate School
Di. 26.11.  Filmvorführung “Die Rote Linie”
Mi. 27.11. 18:00 Gründung der Klimagerechtigkeits- und Tierrechtshochschulgruppe
Do. 28.11. 13:00 Hochschulinitiative sammelt alte Smartphones und Handys ein, um sie an den Nabu zu spenden
Do. 28.11. 17 Uhr Plakate mit Naturfarbe für die FFF- Demo malen

Veranstalter: Initiative zur Public Climate School an der Alanus Hochschule.

Categories

Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.