IchDuWir gegen Rassismus – DigitalTalk

Datum: Di, 18.05.21
Uhrzeit: 12:30 - 13:30


Was: Diskurs über Rassismus mit "allen" Beteiligten
Wann: Dienstag den 18.5. von 12 bis 13:30 Uhr
Wo: Online, Anmeldung siehe Link unten

Die Mordanschläge von Hanau, Halle und auf Walter Lübcke sind zu traurigen Synonymen für exzessive rassistisch motivierte Gewalt geworden. Anfang 2020 hat Angela Merkel anlässlich der Morde an 9 Menschen in Hanau zum Kampf gegen Rechtsextremismus und Rassismus aufgerufen und das friedliche Zusammenleben der Menschen in Deutschland angemahnt.

Wie aber sieht dieses Zusammenleben für Menschen mit Migrationsbiographie genau aus? Was hat sich im vergangenen Jahr verändert? Wie hilft den Betroffenen die – gerade in sozialen Medien gezeigte – Bewusstmachung der vielen Aspekte des Themas Rassismus?

Was können wir – als Arbeitgeber, Bildungseinrichtung, (weiße) Bürger*in – tun, um (Alltags)Rassismus nicht auszuüben und/oder zu reproduzieren (auch nicht unbewusst) und wie können wir dazu beizutragen, die Diversität unserer Gesellschaft als Normalität und Chance zu verstehen?

Darüber wollen wir reden mit Aktivist*innen, Betroffenen und Vertreter*innen aus Politik und Bildung

Gäste:
Julia Anspach, Schule ohne Rassismus, Robert-Wetzlar Berufskolleg, Bonn
Nicole Broder, Stv. Leiterin Bildung, Bildungsstätte Anne Frank, Frankfurt
Serap Güler, Staatssekretärin für Integration im Ministerium für Arbeit und Soziales NRW, Düsseldorf
Kassandra Kate Ramey, Studentin und Aktivistin #iseeracism

Die Moderation übernehmen Oyindamola Alashe, Journalistin aus Köln und Johannes Mirus, Gründer von Bonn.digital

weiter Infos und Anmeldung

Veranstalter*in:
Der DigitalTalk findet in Kooperation mit Bonn.digital statt.

Categories

Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.