Huhn frisst Jaguar! – Was hat Fleischkonsum mit Regenwald zu tun?

Lade Karte ...

Datum: Di, 14.11.17
Uhrzeit: 19:00 - 21:00

Location
Abteilung für Altamerikanistik


60 kg Fleisch verzehrt jedeR Deutsche im Jahr, das ist ca. 1 kg pro Woche. Der enorme Fleischkonsum zieht weite ökologische Kreise hier bei uns und bis in den Regenwald, wo Soja als Futtermittel für unsere Fleischproduktion angebaut wird. Ein nachhaltiger und bewusster Umgang mit Fleisch ist also unumgänglich. OroVerde-Mitarbeiterin Sarah Meretz spricht über die globalen Zusammenhänge von Massentierhaltung, Sojaanbau und dem damit verbundenen Flächenverbrauch im Globalen Süden. Neben der Analyse des Problems werden Lösungswege aufgezeigt, die Politik und Konsument*innen gehen können.

 

Mehr Infos zum Vortrag unter: https://www.regenwald-schuetzen.org/projekte -in-der-eu/huhn-frisst-jaguar.html

Der Vortrag beginnt um 19:00 Uhr und findet in der Bonner Altamerika-Sammlung der Abteilung für Altamerikanistik der Universität Bonn statt (Oxfordstr. 15, 53111 Bonn).

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an sammlung@uni-bonn.de

Der Vortrag findet im Rahmen eines Umweltbildungsprojektes von OroVerde statt, das durch die Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW gefördert wird.

Categories

Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*