Handel auf dem Holzweg

Datum: Mo, 02.03.20
Uhrzeit: 18:00 - 19:30

Location
VHS Bonn, Haus der Bildung


In Kooperation mit dem Thünen-Institut

Möbel, Parkett, Fensterrahmen oder Instrumente – der Bedarf ist groß, doch nicht nur die Wege des Holzes sind für Laien unergründlich, sondern auch seine Herkunft.
Import und Handel mit illegal eingeschlagenem Holz und daraus hergestellten Produkten sind seit 2013 mit Inkrafttreten der Europäischen Holzhandelsverordnung (EUTR) verboten. Auch, wenn der Verdacht besteht, dass geschützte Holzarten gehandelt werden, stellt das Hamburger Thünen-Institut seine Expertise zur Verfügung. Es ist in der Lage, Holzproben zweifelsfrei zu bestimmen und häufig auch die Herkunft des Holzes zu überprüfen.
Dr. habil. Gerald Koch ist Wissenschaftlicher Direktor des Thünen-Instituts und Kurator der Wissenschaftlichen Holzsammlung. Anhand von Proben und eines bebilderten Vortrags erklärt er, auf welchen Wegen das Holz ins Land kommt, wo es Verwendung findet und woran Fachleute verschiedene Holzarten astrein erkennen.

Vortrag mit Diskussion, Kursnummer 1340, Eintritt: frei, Anmeldung empfohlen

www.vhs-bonn.de

Categories

Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.