Bürgerentscheid zum Kurfürstenbad

Karte nicht verfügbar

Datum: Fr, 31.03.17 - Fr, 21.04.17
Uhrzeit: ganztags


Der Rat der Stadt Bonn hat in seiner Sitzung am 23. Januar 2017 das Bürgerbegehren „Kurfürstenbad bleibt!“ für zulässig erklärt. Da der Stadtrat sich aber dem Bürgerbegehren zum Erhalt des Bad Godesberger Hallenbades nicht anschloss, kommt es nun zum ersten Bürgerentscheid in der Geschichte der Bundesstadt Bonn. Letzter Abstimmungstag der Briefwahl ist Freitag, 21. April.

Bei einem erfolgreichen Bürgerentscheid ist das Kurfürstenbad zu sanieren und danach wieder in Betrieb zu nehmen. Für eine Komplettsanierung des Kurfürstenbades sind auf der Grundlage einer Kostenschätzung eines externen Gutachters mindestens rund 10 Mio. EUR anzusetzen.

Für den Fall eines erfolgreichen Bürgerentscheides ist die Verwaltung deshalb bereits jetzt vom Rat beauftragt worden, eine neue Gesamtplanung zur Beschlussfassung vorzulegen. Insbesondere müsste entschieden werden, ob die Planungen zur Errichtung eines neuen Familien-, Schul- und Sportschwimmbades auf dem Grundstück in Dottendorf weiter verfolgt werden sollen. Auch müssten die zur Verfügung stehenden Investitionsmittel aus der Bäderpauschale, die für die Sanierung des Hardtbergbades und des Hallenbades Beuel vorgesehen sind, neu verteilt werden.

Mehr Informationen auf den Seiten der Stadt Bonn und der Bürgerinitiative Kurfürstenbad bleibt!

Categories

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*