Ehrendoktor für die Regisseure von Tomorrow und Rob Hopkins

Der Film Tomorrow hat in Belgien eingeschlagen, hunderttausende haben ihn gesehen. Die belgische Universität Namur hat nun den beiden Regisseuren und dem  Transition Town Mitgründer Rob Hopkins die Doktorwürde verliehen. Der Film Tomorrow läuft am 23.10. um 19:30 im Woki zum Abschluss der Filmfair.

Über zehn Jahre hat die Universität von Namur keine Ehrendoktorwürde mehr verliehen, nun will sie Transition Universität werden und hat aus diesem Anlass gleich drei prominente Transition-Akteure ausgezeichnet.

In ihrem Film Tomorrow zeigen der französische Aktivist und Dokumentarfilmer Cyril Dion und die Schauspielerin Mélanie Laurent  motivierende Projekte einer nachhaltigen Landwirtschaft,  Energieerzeugung, Wirtschaft, Demokratie und Bildung.

Hopkins widmete beim Festakt seinen Doktor h.c. dem Gründer der Permakultur, Bill Mollison, der ihm 1992 einen Tritt in den Hintern verpasst hat, der heute noch anhält, seinem Kollegen Ben Bragwyn und dem Songwriter und Guitarrist Lou Reed. „Ein Akkord ist schön, zwei Akkorde sind schon beeindruckend und mit drei Akkorden ist es Jazz“, mit diesem Zitat von Lou Reed machte Rob Hopkins Mut, einfach anzufangen mit dem Wandel.

Anlässlich der Verleihung hat die Transition Initiative von Namur ihre neue Regionalwährung vorgestellt

Mehr hier: https://transitionnetwork.org/blogs/rob-hopkins/2016-10/docteur-who-dazzling-day-namur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*