Dichter und Nobelpreisträger Nnimmo Bassey über Öl, Kohle und Leben

Nnimmo Bassey ist Dichter, Aktivist und Träger des alternativen Nobelpreises. Er gehört zu den führenden Stimmen für Umweltschutz und Menschenrechte in Afrika. Er kämpft gegen den Raubbau an Rohstoffen ohne Rücksicht auf Mensch und Natur. „Wir brauchen eine Bürgerbewegung, die sich dafür einsetzt, dass wir die fossilen Energiequellen im Boden lassen“, sagt Bassey. Deswegen ist er auch zum Klimacamp Rheinland als Referent gekommen. Ich habe ein Gedicht von ihm übersetzt, das er 2013 schon einmal in Bonn vorgetragen hat.

I will not dance to your beat – Ich werde nicht nach deinem Takt tanzen

Ich werde nicht nach deinem Takt tanzen,
wenn du behauptest Plantagen seien Wälder,
ich werde nicht mit dir singen,
wenn du mein Wasser privatisierst,

ich werde dich meine Fäuste spüren lassen,
wenn der Klimawandel Tod für mich bedeutet und ein gutes Geschäft für dich,
ich werde dich mit deiner teuflischen Gier bloß stellen,
wenn du das Öl nicht im Boden lässt,
die Kohle in der Grube und die Teersande in der Erde,
ich werde dich zur Rede stellen und dich anklagen,
wenn du weiter am Emissionshandel festhältst und anderen falschen, scheinheiligen Lösungen,
ich werde dafür sorgen, dass du rot siehst,
wenn du weiter davon redest, die Waldzerstörung zu begrenzen und gleichzeitig Menschen in den Wäldern von ihrem Land vertreibst,
ich werde dich vor den Klimagerichtshof schleppen,
wenn du ökologische Schulden auftürmst und dich weigerst die Rechnung zu bezahlen,
ich werde dafür sorgen, dass du deine eigene Arznei trinkst, wenn du gentechnisch veränderte Lebensmittel gut heißt,
und ich werde Staub in den Himmel schleudern, um die Sonne zu verhüllen.

Ich werde nicht nach deinem Takt tanzen,
es sei denn wir gehen den Weg der Nachhaltigkeit,
und arbeiten an echten Lösungen, die die Mutter Erde achten,

solange du dies nicht tust
werde ich nicht –
und werden wir nicht nach deiner Pfeife tanzen

 Übersetzung: Gesa Maschkowski

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*