Aktion sauberes Rheinufer voller Erfolg

Aktive am Rhein, Thoralf Reeps 2.v.l.

Nass aber fröhlich präsentieren sich vier der  zehn Freiwilligen, die sich am 12.3.daran machten, das Rheinufer in Schwarzrheindorf zu säubern. Zelte, Bierkisten, Feurlöscher, Spraydosen, Angelhaken, Angelschnüre, Plastiktüten und hunderte von Zigarettenfiltern wurden aufgesammelt, insgesamt 20 Müllsäcke kamen zusammen.

„Tiere und Pflanzen sind dem Müll hilflos ausgeliefert“, sagt Thoralf Reeps, der Organisator der Aktion. Praktische und logistische Unterstützung kam vom Bonner Stadtförster Sebastian Korintenberg, die Stadt Bonn stellt den Container. „Mittlerweile verschlucken immer mehr Tiere Anglerhaken und können nur durch Notoperationen gerettet werden bzw. sie werden durch Zigarettenfilter vergiftet. Vielen Menschen nicht ist gar nicht klar ist, dass Zigarettenfilter hochgiftig sind“, sagt Reeps. Sie gelten als ökologischen Zeitbombe. Kläranlagen können beispielsweise Nikotin, Dioxine, Formaldehyd, Cadmium gar nicht ausfiltern, so Reeps, der unter anderem Garten- und Landschaftsbau gelernt hat und im Verein „Im Einklang mit der Natur“ aktiv ist.

Am Samstag am 12.05.2012 läuft die zweite Aktion „Sauberes Rheinufer“.Gesammelt wird von 10 Uhr bis 16 Uhr. Treffpunkt ist nördlich der Ecke Wolfsgasse/Rheinaustraße Richtung Rhein. Dort steht auch für größere Mülleinheiten ein großer Container. Plastik, Glas, Sondermüll wird getrennt gesammelt und in Plastiksäcken an den Wegrand gelegt. Wichtigste Ausrüstung: eigene Handschuhe, alte Baueimer, gute Laune, Kuchen, Brot und Getränke und bei feuchtem Wetter Gummistiefel! Jeder darf sich beteiligen, kreative Aktionen sind ausdrücklich erwünscht. Und wer jetzt schon sammeln will, muss nicht warten. An mehreren Stellen wurden Hinweisschilder und Mülltüten aufgehängt.

Thoralf Reeps,  Verein Im Einklang mit der Natur

KategorienAllgemeinSchlagwörter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*